Bahnhof Trudering gesperrt - Schienenersatzverkehr wird eingerichtet

Bahnhof Trudering gesperrt - Schienenersatzverkehr wird eingerichtet
+
Ein Mann trägt eine Kippa bei einer Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag der Reichspogromnacht

9. November 1938

Vor 75 Jahren: Gedenken an Reichspogromnacht

Berlin - Die Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 war eine Nacht brutaler Gewalt gegen Juden im gesamten Deutschen Reich. Bundesweit wird am Samstag der Reichspogromnacht vor 75 Jahren gedacht.

Zahlreiche Städte und Organisationen erinnern bei Veranstaltungen an das Leid der jüdischen Opfer der von den Nazis organisierten Zerstörungs- und Raubaktion vom 9. November 1938. Bundespräsident Joachim Gauck wird in Eberswalde eine damals niedergebrannte Synagoge besuchen (15 Uhr) und am Abend (20 Uhr) in Frankfurt an der Oder eine Gedenkrede halten.

In Berlin ist am Nachmittag (15 Uhr) ein Schweigemarsch geplant, an dem unter anderem auch der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) teilnehmen wird.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Xi appelliert an Trump: Entspannung mit Nordkorea nutzen
Peking/Vancouver (dpa) - Wenige Stunden vor dem Nordkorea-Treffen in Vancouver hat Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping an den US-Präsidenten Donald Trump …
Xi appelliert an Trump: Entspannung mit Nordkorea nutzen
Seehofer-Zeitplan für Amtsübergabe an Söder irritiert CSU
Bad Staffelstein (dpa) - Um den Termin zur Übergabe des Ministerpräsidentenamtes von Horst Seehofer an Markus Söder ist in der CSU erneut eine Diskussion entbrannt. Nach …
Seehofer-Zeitplan für Amtsübergabe an Söder irritiert CSU
Papst Franziskus besucht Chile
In Südamerika will der Pontifex Vertreter indigener Völker, Migranten, Diktaturopfer und Heimkinder treffen. Ein Heimspiel ist die Visite in der einstigen Bastion des …
Papst Franziskus besucht Chile
Markus Söder im Interview: „Ich will meinen eigenen Stil prägen“
Der designierte bayerische Ministerpräsident Markus Söder spricht im Interview mit dem Münchner Merkur über den Freistaat, seine Pläne und seinen Beliebtheitsgrad.
Markus Söder im Interview: „Ich will meinen eigenen Stil prägen“

Kommentare