Besonders brutaler Mord: Höchststrafe für U-Boot-Bauer Madsen 

Besonders brutaler Mord: Höchststrafe für U-Boot-Bauer Madsen 
+

Zuschauerduell

CSU und SPD wollen die Größten sein

Vilshofen - Historischer Sieg für die SPD beim Politischen Aschermittwoch? Nach eigenen Angaben haben die Genossen die Konkurrenz von der CSU mit der Größe ihrer Kundgebung erstmals in den Schatten gestellt. Die CSU konterte.

Mehr Nachrichten und Infos zur Landtagswahl finden Sie auf unserer Facebookseite!

Die SPD hat erstmals beim Politischen Aschermittwoch im Zuschauer-Wettstreit mit der CSU den Sieg für sich beansprucht. „Herzlich willkommen zur größten Aschermittwochs-Veranstaltung in Bayern“ eröffnete der Vilshofener SPD-Ortsvorsitzende Florian Gams die Bierzelt-Kundgebung unter dem Jubel der Zuschauer. Die SPD hatte eigens ein Bierzelt mit Bierbänken für 4500 Besucher und einer maximalen Kapazität von 5000 Menschen aufgebaut, um die CSU in Passau zu übertrumpfen. Die dortige Dreiländerhalle ist für höchstens 4000 Sitzplätze zugelassen. Das SPD-Bierzelt war zu Beginn der Kundgebung tatsächlich gefüllt, die Stimmung im Publikum gut.

Dobrindt erklärt CSU zum Zahlen-Sieger: „7000 Besucher“

CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt hat zum Abschluss des Politischen Aschermittwochs in Passau den Sieg der CSU über die SPD erklärt - was die Zahl der Besucher angeht. Obwohl die Passauer Dreiländerhalle nur für 4000 Besucher zugelassen war und das SPD-Zelt mehr Menschen fasste, sagte Dobrindt: „Die Halle, man sieht es, ist rappelvoll. Jeder Sitzplatz, jeder Stehplatz ist besetzt. Und deswegen können wir sagen, dass wir auch mit 7000 Besuchern heute die größte politische Veranstaltung in Bayern haben.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit deutlichen Worten: Gewerkschaft der Polizei warnt vor Abschiebezentren
Die Pläne der Union zu sogenannten „Ankerzentren“ stößt an vielen Fronten auf Widerstand. Nun hat sich auch die Gewerkschaft der Polizei gegen das Vorhaben ausgesprochen …
Mit deutlichen Worten: Gewerkschaft der Polizei warnt vor Abschiebezentren
Zschäpe-Verteidiger: Bundesanwaltschaft ignoriert Fakten
Tag zwei der Verteidiger-Plädoyers im NSU-Prozess. Scharf ist vor allem der Ton, in dem einer von Beate Zschäpes Vertrauensanwälten die massiven Anklagevorwürfe der …
Zschäpe-Verteidiger: Bundesanwaltschaft ignoriert Fakten
Schwesig plädiert für Ende der Russland-Sanktionen - aus bestimmtem Grund
Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hat sich für ein Ende der Beschränkungen im Handel mit Russland ausgesprochen - aus einem ganz …
Schwesig plädiert für Ende der Russland-Sanktionen - aus bestimmtem Grund
Zehntausende Asyl-Entscheidungen werden nun überprüft - nach dem Zufallsprinzip
Als Konsequenz aus dem Korruptionsverdacht beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) sollen Zehntausende Asyl-Verfahren noch einmal angeschaut werden.
Zehntausende Asyl-Entscheidungen werden nun überprüft - nach dem Zufallsprinzip

Kommentare