+
"In der Urlaubszeit werden wir Stress bekommen", prophezeit Martin Burkert (SPD).

Interview mit SPD-Experte

Deutschland steht Rekord-Baustellenjahr bevor

  • schließen

München – Deutschland steht vor einem Rekord-Baustellenjahr. Sowohl auf der Straße als auch auf der Schiene werde eine Rekordsumme verbaut, sagte der Vorsitzende des Verkehrsausschusses im Bundestag, Martin Burkert (SPD), im Interview.

„Es wird gebaut wie niemals zuvor nach dem Krieg. Wir reparieren Deutschland, das fängt dieses Jahr brutalst an“, sagte er. „Wir werden in der Urlaubszeit richtig Stress bekommen.“ Betroffen seien im Sommer beispielsweise Autobahnen in Bayern, so die A 3, die A 6 und die A 9 München-Nürnberg. Auf der Schiene werde es Totalsperrungen geben, zum Beispiel zwei Monate die Bahnstrecke nach Berlin. Fahrgäste müssten Umwege in Kauf nehmen. Von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) verlangte Burkert, eine Informationskampagne zu starten. Die Bevölkerung müsse über Baustellen frühzeitig informiert werden, um diese bei der Reiseplanung zu berücksichtigen. Dobrindt betonte gegenüber dem "Münchner Merkur", sein Ministerium werde mit den Ländern „auf optimale Bauabläufe achten“. Dafür gebe es einen Bauzeitenkatalog, der Vorgaben für zügiges Bauen enthalte.

Das Interview in voller Länge lesen Sie in der Wochenendausgabe des Münchner Merkur.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EU gibt London weitere zehn Tage für Brexit-Zugeständnisse
Die EU sieht Bewegung bei den bislang sehr zähen Verhandlungen über den geplanten Austritt Großbritanniens. Von außen ist der Fortschritt allerdings sehr schwer zu …
EU gibt London weitere zehn Tage für Brexit-Zugeständnisse
AfD-Abgeordneter Fiechtner verlässt Fraktion und Partei
Stuttgart (dpa) - Der baden-württembergische AfD-Landtagsabgeordnete Heinrich Fiechtner hat nach monatelangem Streit mit seiner Partei den Austritt aus der Fraktion und …
AfD-Abgeordneter Fiechtner verlässt Fraktion und Partei
EU-Ostgipfel: Partner bekommen keine EU-Beitrittsperspektive
Die schwierigen Brexit-Verhandlungen und die deutsche Regierungskrise überschatten den EU-Ostgipfel in Brüssel. Vor allem der ukrainische Präsident Poroschenko hätte …
EU-Ostgipfel: Partner bekommen keine EU-Beitrittsperspektive
Trump und Erdogan sprechen über Syrien
Zwei Tage nach dem Gipfel in Sotschi zum syrischen Bürgerkrieg hat US-Präsident Donald Trump mit Recep Tayyip Erdogan telefoniert. Anschließend ging er golfen.
Trump und Erdogan sprechen über Syrien

Kommentare