Sensationelle Wendung bei Football Leaks: FC Bayern verhinderte angeblich Superliga

Sensationelle Wendung bei Football Leaks: FC Bayern verhinderte angeblich Superliga
+
Bittere Bilanz: Ein Jahr nach dessen Amtseinführung sind die Amerikaner mit ihrem Präsidenten alles andere als zufrieden.

Einziger Präsident mit Negativ-Bilanz

Rekord-Tief: Ein Jahr nach Wahl schlechteste Umfragewerte für Trump 

In der Geschichte solcher Erhebungen erreichte kein einziger amerikanischer Präsident je zuvor einen derart schlechten Umfragewert.

Washington - Fast ein Jahr nach der Wahl sind 59 Prozent der Amerikaner mit Präsident Donald Trump unzufrieden. 50 Prozent geben ihm sogar eine „sehr“ schlechte Note, und nur 37 Prozent stimmen seiner Amtsführung zu, wie aus einer jüngsten „Washington Post“/ABC News-Umfrage hervorgeht. Demnach handelt es sich um die bisher schlechtesten Werte in seiner Präsidentschaft und insgesamt die negativsten für einen Präsidenten zu diesem Zeitpunkt in den 70 Jahren, seit es derartige Umfragen gibt.

Donald Trump bricht alle Rekorde

Wie die „Washington Post“ auflistet, ist Trump mit minus 22 Punkten in seinen Zustimmungswerten der einzige Präsident mit einer Negativ-Bilanz. Sein Vorgänger Barack Obama brachte es demgegenüber auf plus 17 und George W. Bush - im Gefolge der Anschläge vom 11. September 2001 - sogar auf plus 80. Am schlechtesten nach Trump schnitt demnach Bill Clinton im November 1993 ab, aber auch er kam immerhin auf plus 11 Punkte.

Der jüngsten Umfrage zufolge bescheinigen derzeit nur noch 35 Prozent Trump, dass er viel oder einen guten Teil erreicht habe, während es 100 Tage nach seinem Amtsantritt Ende Januar 42 Prozent gewesen seien. Die Zahl derer, die finden, dass er nicht viel oder wenig bis gar nichts geschafft habe, sei von 56 Prozent im Frühjahr auf jetzt 65 Prozent gestiegen. Befragt wurden 1005 Erwachsene zwischen dem 29. Oktober und 1. November.


dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anne Will: Merz wirft Merkel indirekt „Rechtsbruch“ in Flüchtlingspolitik vor
Parteivorsitz-Kandidat Friedrich Merz versuchte, sich am Sonntagabend bei Anne Will klar von der amtierenden CDU-Chefin Merkel abzugrenzen. Danach gibt es den Vorwurf, …
Anne Will: Merz wirft Merkel indirekt „Rechtsbruch“ in Flüchtlingspolitik vor
Neues Brexit-Chaos: Schock-Umfrage setzt May weiter unter Druck
Die britische Premierministerin setzt sich mit ihren Brexit-Plänen im eigenen Kabinett durch. Doch nicht nur im Parlament steht Theresa May noch ein schwerer Kampf …
Neues Brexit-Chaos: Schock-Umfrage setzt May weiter unter Druck
CDU-Bezirksverband geht Deutsche Umwelthilfe an
Stuttgart/Berlin (dpa) - Die Deutsche Umwelthilfe spielt in der Dieselkrise eine große Rolle - nun fordert der CDU-Bezirksverband Nordwürttemberg in einem Antrag für den …
CDU-Bezirksverband geht Deutsche Umwelthilfe an
Putin und Erdogan feiern gemeinsames Projekt: „So Gott will...“
Nach dem schweren Zerwürfnis mit den USA hat sich die türkische Lira wieder erholt. Unterdessen feiern Wladimir Putin und Recep Tayyip Erdogan ein gemeinsames Projekt. …
Putin und Erdogan feiern gemeinsames Projekt: „So Gott will...“

Kommentare