Mehr als 13 Millionen Mal im Einsatz

Rekordnutzung des Wahl-O-Mat bei Bundestagswahl

Berlin - Der Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2013 ist mehr als 13 Millionen Mal genutzt worden. Das teilte die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) auf Anfrage mit.

Update vom 3. März 2017: Welche Partei passt zu mir? Für Unentschiedene Wähler gibt es zur Landtagswahl 2017 im Saarland wieder einen Wahl-O-Mat. Anhand von 38 Thesen kann man seine Präferenzen mit den Positionen der 15 zur Wahl zugelassenen Parteien auseinanderzusetzen.

Mit exakt 13 274 203 Zugriffen gab es fast doppelt so viele Nutzungen wie zur Bundestagswahl 2009 mit 6,7 Millionen. Ein bpb-Sprecher sagte, man habe zur Wahl auch bei den Publikationen und den Veranstaltungen der Bundeszentrale eine enorme Nachfrage registriert.

Beim Wahl-O-Mat konnten die Nutzer sich zu insgesamt 38 politischen Thesen im Internet positionieren und dann sehen, wie stark die verschiedenen Parteiprogramme mit den eigenen politischen Ansichten übereinstimmen. Die Thesen entwickelten rund zwanzig Erst- und Zweitwähler aus ganz Deutschland.

dpa

Was für Schwarz-Rot spricht und was für Schwarz-Grün

Was für Schwarz-Rot spricht und was für Schwarz-Grün

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche Rüstungsexporte bleiben auf hohem Niveau
Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat im ersten Halbjahr 2017 Rüstungsexporte im Wert von 3,5 Milliarden Euro genehmigt und damit weniger als im Vorjahreszeitraum. …
Deutsche Rüstungsexporte bleiben auf hohem Niveau
13 teils schwer verletzte Deutsche in Barcelona
Berlin (dpa) - Bei dem islamistischen Anschlag in Barcelona sind nach Angaben des Auswärtigen Amts 13 Deutsche teils lebensgefährlich verletzt worden.
13 teils schwer verletzte Deutsche in Barcelona
Soldaten wurden vor Kollaps auf Zusatzmarsch geschickt
Zum Tod eines Soldaten bei einem Bundeswehrmarsch kommen Details ans Licht: Er musste im Laufschritt zurück zur Kaserne und Liegestütze machen. Im Dienstplan war das …
Soldaten wurden vor Kollaps auf Zusatzmarsch geschickt
US-Generalstabschef in Japan: Nordkorea gemeinsame Bedrohung
Die USA und Japan stehen in der Nordkoreakrise eng zusammen. US-Generalstabschef Dunford versicherte dem wichtigen Bündnispartner, die militärische Allianz ihrer beiden …
US-Generalstabschef in Japan: Nordkorea gemeinsame Bedrohung

Kommentare