+
Die Rente ab 63 für langjährige Beitragszahler hat offenbar zu einer Antragsflut geführt. Foto: Christian Charisius/Illustration

Rente mit 63 löst Antragsflut aus

Berlin (dpa) - Die neue Rente ab 63 für langjährige Beitragszahler hat nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung zu einer Antragsflut bei den Rentenversicherungen geführt.

Insgesamt gingen im vergangenen Jahr 1,63 Millionen neue Rentenanträge ein, wie das Blatt unter Berufung auf aktuelle Zahlen der Rentenversicherung berichtet. Das seien 229 120 oder 16,4 Prozent mehr als im Vorjahr und der höchste Stand seit 2004. Unter allen Anträgen 2014 seien insgesamt 206 000 Anträge auf die neue abschlagsfreie Rente mit 63 gewesen.

Die Rente ab 63 - ein SPD-Projekt - erhält, wer 45 Beitragsjahre in der Rentenversicherung nachweisen kann. Die Neuregelungen waren zum 1. Juli 2014 in Kraft getreten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundestagswahl 2017: AfD holt Ergebnis von 13,3 Prozent - Hochrechnung
Prognose zur Bundestagswahl 2017: Die AfD holt 13,3 Prozent und wird drittstärkste Kraft im Parlament. Hochrechnungen und Ergebnis finden Sie hier.
Bundestagswahl 2017: AfD holt Ergebnis von 13,3 Prozent - Hochrechnung
Bundestagswahl 2017: Prognosen, Hochrechnungen und das Wahlergebnis
Bundestagswahl 2017: Hier finden Sie Hochrechnungen, das Ergebnis sowie Prognosen und Karten aus allen Wahlkreisen in Deutschland.
Bundestagswahl 2017: Prognosen, Hochrechnungen und das Wahlergebnis
Union gewinnt Wahl trotz herber Verluste - AfD auf Platz drei
Die Bundestagswahl ist vorüber. Nach den ersten Hochrechnungen wird die Union wohl an der Macht bleiben. Der große Wahlgewinner ist allerdings die AfD.
Union gewinnt Wahl trotz herber Verluste - AfD auf Platz drei
Bundestagswahl im Live-Ticker: Merkel abgestraft - SPD will in Opposition - AfD triumphiert
Heute ist der Tag der Wahrheit: Wie hat Deutschland gewählt? Bei uns erfahren Sie es, denn wir begleiten den Wahlabend im Live-Ticker - hier verpassen Sie keine Prognose …
Bundestagswahl im Live-Ticker: Merkel abgestraft - SPD will in Opposition - AfD triumphiert

Kommentare