YouTuber Rezo schaut in die Kamera.
+
YouTuber Rezo redet sich in einem Video über die Corona-Politik in rage.

„Das tut körperlich weh“

Youtuber Rezo greift Corona-Politik an: Vor allem Seehofer und Laschet werden wüst verunglimpft

  • vonDana Popp
    schließen

Der YouTuber Rezo „zerstört“ in einem Video die Corona-Politik von Bund und Ländern. Dabei kritisiert er einige Unionspolitiker harsch, darunter auch CDU-Chef Armin Laschet und Horst Seehofer.

Berlin - Die deutsche Corona-Politik gerät immer stärker in die Kritik. Zu langsame Impfungen, unterschiedliche Corona-Maßnahmen in den Bundesländern und der Masken-Skandal der Union sorgen bei vielen Bürger:innen für Unmut. Nun hat sich ein alter Bekannter zu Wort gemeldet: Der YouTuber Rezo, eine Art Angstgegner der Union hat sich zur Corona-Politik von Bund und Ländern geäußert und diese, zumindest nach eigener Ansicht, „zerstört“.

In einem knapp 13-minütigen Video kritisiert er einige Unionspolitiker und deren Corona-Politik harsch, darunter Armin Laschet und Horst Seehofer. Das Video von Rezo erhielt binnen kurzer Zeit mehr als 210.000 Klicks (Stand 06.04. 11.45 Uhr) - viele User:innen auf Twitter stimmen dem YouTuber zu.

Medizinisches Personal ist „richtig, richtig, richtig am Arsch“

Das am Ostermontag veröffentlichte Video von Rezo mit dem Titel: „REZO zerstört Corona-Politik“ ist nicht sein erstes politisches Video. 2019 machte er mit einem Video auf sich aufmerksam, dass er „Zerstörung der CDU“ betitelte. Dies hatte damals die CDU in Bedrängnis gebracht. Der neue Clip konzentriert sich erneut auf Unionspolitiker, diesmal auf deren Fehler in der Corona-Politik. Das Video ist ein Ausschnitt aus einem Livestream auf dem Videoportal Twitch. Dieses wird vor allem zur Übertragung von Videospielen genutzt und die Zuschauer:innen können live Kommentare abgeben.

Rezo holte zum Rundumschlag aus. Dabei ging er auch auf die Live-Dokumentation von Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf ein. Diese haben unter dem Motto „#nichtselbstverständlich“ auf ProSieben den Alltag einer Pflegekraft in der Uniklinik Münster stundenlang gezeigt, um auf deren Situation während der Corona-Krise aufmerksam zu machen. Das Personal in den Krankenhäusern sei „richtig, richtig, richtig am Arsch“ ist, wenn die Infektionszahlen weiter steigen, urteilte der Youtuber.

Rezo über Politiker der Union: „Das ist straight-up-Korruption.“

Rezo ging zudem auf die Masken-Affäre der Union ein, unter anderem auf den Fall des ehemaligen bayrischen Justizministers Alfred Sauter ein. Der CSU-Politiker steht unter Korruptionsverdacht, Hintergrund sind Masken-Deals. Sauter soll auch bei einem Corona-Schnelltest eine schnellere Zulassung gefordert haben. Sauter war für die Firma, die die Tests herstellte, als Anwalt tätig. Rezo findet dafür klare Worte. Das seien „straight up korrupte Politiker, die das politische System ausnutzen, um Geld in die eigene Tasche zu tun, um nicht nach den Interessen der Bevölkerung zu entscheiden“.

Ex-CSU-Chef Horst Seehofer muss von Rezo ebenfalls Kritik einstecken. Grund dafür ist Seehofers öffentlich bekundeter Wille, sich nicht mit Astrazeneca impfen zu lassen, da er sich nicht bevormunden lassen wolle. Es sei in Ordnung, wenn sich Seehofer nicht impfen lassen will, erklärte Rezo. Die Begründung macht den YouTuber jedoch wütend.

Diese könne man nicht einmal als kindisch bezeichnen, da das eine Beleidigung für Kinder wäre, so der YouTuber. Solch ein Verhalten in einer Pandemie sei viel mehr „menschenfeindlich“. Zudem wirft Rezo anderen Politikern, wie Sachsens Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU) „Arbeitsverweigerung“ vor. Dieser hatte vor Ostern wegen der steigenden Fallzahlen an die Eigenverantwortung der Menschen appelliert. Für Rezo unverständlich: Aufgabe der Politiker sei es in solch einer Situation staatliche Regeln aufzustellen, argumentierte. Um nichts falsch zu machen würden viele Politiker:innen hingegen nichts machen. Diese bezeichnet Rezo als ein „Haufen inkompetenter Dullis.“

Rezo: „Wissenschaftsfeindlichkeit“ ist das größte Problem der Corona-Politik

„Das Krasseste ist, finde ich, die unterliegende Wissenschaftsfeindlichkeit. Die grundsätzliche Haltung, sich irrational zu verhalten“, meint Rezo. Dieses Problem habe die Corona-Krise offenbart. Dabei kritisierte er die Ministerpräsidenten von Hessen, Volker Bouffier und Kretschmer harsch und kreidete ihnen an, das Coronavirus unterschätzt zu haben.

CDU-Chef Armin Laschet wirft Rezo vor, die Corona-Modellierungen für das Frühjahr dieses Jahres nicht beachtet zu haben. Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident sagte im März im Düsseldorfer Landtag: „Wir alle hatten die Hoffnung, aus der Erfahrung des letzten Jahres, dass wenn der Frühling kommt, es wärmer wird, die Virusansteckung zurückgeht und die Zahlen sinken. Wir erleben im Moment genau das Gegenteil.“ Rezo redet sich nach dem Video Ausschnitt in Rage: „Die Modellierungen waren eindeutig. Niemand hatte die Hoffnung, dass im Frühling, wenn‘s ein bisschen wärmer wird, das plötzlich dann weggeht“, so Rezo weiter. „Das ist ein Mensch, der will Kanzler werden. Das tut körperlich weh, wie dumm das ist.“ Am Ende seines Videos appelliert der YouTuber an die Politik, sich gegenüber der Wissenschaft und Logik nicht zu verschließen und nicht mehr irrational zu handeln.

Viele Twitter User:innen stimmen Rezo zu: „Seht es als Anzahlung für den September.“

Bei Twitter geriet der Hashtag #Rezo am Dienstag zu einem Trend. Viele User stimmten dem 28-jährigen YouTuber zu. Der Journalist und Autor Lorenz Meyer twitterte beispielsweise: „Liebe Freunde von der #CDUCSU, hier könnt Ihr Euch Eure Klatsche von #Rezo abholen. Seht es als Anzahlung für den September: Von den jungen Leuten wird Euch kaum jemand wählen, außer Euren unerträglichen JU-Karrieristen, die im Herzen #FDP-ler sind.“ Doch es gibt auch Stimmen gegen Rezo.

Die ARD-Journalistin Anja Reschke twitterte: „Das Video von #Rezo über die CDU damals war was neues. Aber ich weiß nicht, warum jetzt sein neues über #Corona Politik so gefeiert wird. Alles, was er in da sagt, nein, ‚ranted‘ wird seit einem Jahr überall rauf und runter berichtet. Nur nicht in so platter Wutsprache.“ Wie die Union auf die Anschuldigungen von Rezo antworten wird, wird ebenfalls bei Twitter diskutiert. Eine Userin sagt: „Keine Panik! In ein paar Tagen gibt es die Antworten der CDU als PDF-Datei.“(dp)

Auch interessant

Kommentare