1. Startseite
  2. Politik

Neues „Zerstörungs“-Video: Rezo attackiert GroKo- Klimapolitik – „Bin einfach nur noch schockiert“

Erstellt:

Von: Franziska Schwarz

Kommentare

Rezo in seinem Video „Zerstörung Teil 2: Klima-Katastrophe“, hochgeladen am 4. September 2021.
Rezo in „Zerstörung Teil 2: Klima-Katastrophe“ © Screenshot: Youtube/Renzo

Vor der Bundestagswahl nimmt der Videoblogger nun die aktuelle Klimapolitik auseinander. im Video kommen erneut CDU und CSU gar nicht gut weg.

Berlin - Es ist ein neues Video von Rezo online. Der Titel: „Zerstörung Teil 2: Klima-Katastrophe“. Bereits 800.000 Menschen haben es auf Youtube nach einem halben Tag aufgerufen. Darin wirft der 29-Jährige etlichen Parteien und Politikern - vor allem von CDU und CSU - vor, in Sachen Klimaschutz untätig zu sein. Bereits in „Zerstörung Teil 1: Inkompetenz“ attackierte er vor zwei Wochen die aktuelle Politik der Union.

„Wir werden in diesem Video [...] sehen, dass die aktuelle Regierung - also CDU und SPD - nicht nur in ihren eigenen Zielen scheitert, sondern auch verfassungswidrige Gesetze beschließt und sogar Fortschritt aktiv verhindert“, sagt er zu Beginn. Unter anderem kritisiert Rezo die seiner Meinung nach Verstrickung von Politikern mit Energiekonzernen.

Neues Rezo-Video: „Bin einfach nur noch schockiert“

Auf Twitter schrieb Rezo dazu: „Dieses Video liegt mir sehr am Herzen. Ich dachte, ich hätte grob Plan, was bei diesem Thema alles scheiße läuft. Nope. Bin einfach nur noch schockiert.“ Der Zuspruch auf das Video ist augenscheinlich groß. So lobt der User @HolzheuStefan: „Als Wissenschaftler ist mir kein Fehler aufgefallen. Da bleiben für die Konservativen wohl wieder nur die ‚blauen Haare‘. Meinen aufrichtigen Respekt für dieses sehr gute Video! Danke!“

@Mr_Empty_hier schreibt: „Dein Video erinnert mich an meine Tochter. Lass es 2018 gewesen sein. Da gab es einen „Tag im Park“. Die Schulkinder haben mit Eimern u. Zangen den Müll der Erwachsenen weggeräumt. Und im übertragenen Sinne ist das Klimading so, nur in richtig groß. Und sie fand es eklig damals.“

„Zerstörung Teil 2“ von Rezo: „Willst du einen Generationenkonflikt?“

Es äußern sich auf Twitter auch Zweifler. „Willst du einen Generationskonflikt? Deine Zahlen wieviel Flag of Germany am CO2 beteiligt ist sind so nicht richtig. Aktuell trägt D unter 2 Prozent dazu bei. Gut man kann natürlich die gesamte Geschichte betrachten, aber das verschweigt, wer aktuell der größte CO2-Produzent ist“, wendet zum Beispiel in dem Thread unter Rezos Post @rlunni ein.

Der @dergazetteur holt in den Kommentaren zu einem Seitenhieb auf Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet aus: „Weil jetzt so eine Video-Serie ist, ändert man nicht die Politik.“ Der CDU-Politiker war in der WDR-Sendung „Aktuelle Stunde“ der Frage ausgewichen, ob die Flutkatastrophe in NRW ein „Wendepunkt“ sei. „Entschuldigung ..., weil jetzt so ein Tag ist, ändert man nicht die Politik“, antwortete er damals im Juli. Das hatte auf Twitter für rege Diskussionen gesorgt.

Youtube-Serie zu „Zerstörung“ der deutschen Politik: Rezo plant dritten Teil

An die Generation der über 50-Jährigen gerichtet sagt Rezo in seinem neuen Video: „Wenn du Kinder hast, wenn du Enkel hast, dann willst du sie auch schützen. Natürlich willst du das. Aber das hilft alles nichts, solange Du dafür wärst, dass man ja so weitermachen könnte, wird irgendwie klappen. Nee, wird es nicht.“

Der Mann mit dem markanten, blau gefärbten Haaren war 2019 einem breiten Publikum bekanntgeworden, als er mit dem Video „Zerstörung der CDU“ Aufmerksamkeit erregt hatte - damals kurz vor der Europawahl. Auch einen dritten und letzten Teil kündigte Rezo nun an. (frs mit Material der dpa)

Auch interessant

Kommentare