+
Der Vorsitzende der Linken, Bernd Riexinger, hat seine Teilnahme an den Demonstrationen gegen den Besuch von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) in Athen gerechtfertigt.

Protest gegen Merkel in Athen

Linke-Chef: "Für deutsche Steuerzahler demonstriert"

Berlin - Nach harscher Kritik von allen Seiten hat Linke-Chef Bernd Riexinger seine Teilnahme an den Demonstrationen gegen den Besuch von Kanzlerin Angela Merkel in Athen gerechtfertigt.

Er habe „für die Interessen der deutschen Steuerzahler demonstriert“, sagte Riexinger der „Berliner Zeitung“ (Mittwoch).

Niemand könne ein Interesse daran haben, dass es in Griechenland zu einer sozialen Katastrophe komme. „Wenn Griechenland keinen Weg der wirtschaftlichen Erholung findet, dann ist das Geld weg.“ Merkel beharre aber auf einer Politik des Abwürgens wirtschaftlicher Potenziale. „Damit schadet sie auch den deutschen Steuerzahlern. Aufschwung in Europa geht anders.“

Merkel in Athen - Gewaltsame Proteste

Merkel in Athen - Gewaltsame Proteste

Riexinger nahm am Montag zusammen mit dem Chef des linksradikalen Syriza-Bündnisses, Alexis Tsipras, in Athen an der Demonstration gegen den Merkel-Besuch teil. Eine geplante Rede wurde ohne Angaben von Gründen abgesagt.

Lesen Sie auch

Positive Reaktionen auf Merkels Athen-Besuch - Kritik an Riexinger

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Da tickt etwas nicht ganz ...“: Trump empört Europäer - Gespräche mit Putin beginnen hoffnungsvoll
Donald Trump und Wladimir Putin treffen sich am Montag zum mit großer Spannung erwarteten Gipfel in Helsinki. Wir berichten im News-Ticker.
"Da tickt etwas nicht ganz ...“: Trump empört Europäer - Gespräche mit Putin beginnen hoffnungsvoll
Abschiebe-Chaos um Bin Ladens Leibwächter: Anwältin von Sami A. befürchtet Gewalt
Am Freitag wurde der frühere Bin-Laden-Leibwächter Sami A. abgeschoben - trotz gerichtlichen Verbots. Jetzt muss er nach Deutschland zurückgeholt werden. Doch das ist …
Abschiebe-Chaos um Bin Ladens Leibwächter: Anwältin von Sami A. befürchtet Gewalt
Umfrage straft Seehofer ab - und jetzt lässt Schäuble auch noch seinen Masterplan prüfen
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder macht Innenminister Horst Seehofer indirekt für schlechte CSU-Umfragewerte verantwortlich. In der Partei gärt es nach den …
Umfrage straft Seehofer ab - und jetzt lässt Schäuble auch noch seinen Masterplan prüfen
Trump kurz vor Putin-Treffen: „Dummheit der USA“ schuld an schlechten Russland-Beziehungen
Donald Trump trifft sich am Montag mit Russlands Präsidenten Wladimir Putin. Zündstoff gibt es genug - beispielsweise die russischen Hackerangriffe während des …
Trump kurz vor Putin-Treffen: „Dummheit der USA“ schuld an schlechten Russland-Beziehungen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.