+
Preisträgerin Rita Süssmuth.

Richard-Mohn-Preis

Rita Süssmuth für Verdienste um Integration geehrt

Gütersloh - Für ihre Verdienste um die Integration von Zuwanderern ist die ehemalige Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth mit dem Reinhard-Mohn-Preis geehrt worden.

Mit der Auszeichnung würdigt die Bertelsmann-Stiftung die CDU-Politikerin als Wegbereiterin einer modernen Einwanderungspolitik. Süssmuth nahm den mit 200 000 Euro dotierten Preis am Donnerstag in Gütersloh entgegen.

„Rita Süssmuth hat mit ihrer Arbeit geholfen, das Tor zu einer Gesellschaft der Vielfalt weit aufzustoßen“, sagte die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) in ihrer Laudatio. So habe ihr Wirken dazu beigetragen, Zuwanderung als Chance statt als Bedrohung zu verstehen.

Süssmuth leitete unter anderem eine von der Bundesregierung eingesetzte Zuwanderungskommission, die wichtige Impulse für ein neues Ausländerrecht erarbeitete. Die Preissumme will Süssmuth Projekten stiften, die sich für Rechte, Bildung und Wohlergehen von geflüchteten Kindern und Jugendlichen in Deutschland einsetzen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel will stabile Regierung ohne wechselnde Mehrheiten
Neben einer Neuauflage der GroKo hat die SPD auch die Möglichkeit einer Minderheitsregierung ins Spiel gebracht. Bundeskanzlerin Merkel hat zu dieser Variante eine klare …
Merkel will stabile Regierung ohne wechselnde Mehrheiten
Merkel empfängt Opfer und Hinterbliebene des Terroranschlags
Angela Merkel will zuhören. Zuhören, was ihr Hinterbliebene von Opfern des Berliner Terroranschlags vor einem Jahr zu sagen haben. Schon vor dem Treffen verspricht die …
Merkel empfängt Opfer und Hinterbliebene des Terroranschlags
Kurz neuer Kanzler: Was Österreichs Rechtsruck bedeutet
Sebastian Kurz wird Kanzler. Seine Koalition zwischen der konservativen Volkspartei und den einwanderungsfeindlichen Freiheitlichen macht Österreich zum einzigen Land in …
Kurz neuer Kanzler: Was Österreichs Rechtsruck bedeutet
Erdogan: Türkei wird Botschaft in Ost-Jerusalem eröffnen
Istanbul (dpa) - Die türkische Regierung will die Botschaft des Landes nach Ost-Jerusalem verlegen. Dies kündigte Präsident Recep Tayyip Erdogan am Sonntag bei einem …
Erdogan: Türkei wird Botschaft in Ost-Jerusalem eröffnen

Kommentare