+
Der Verdächtige will die Giftbriefe nicht verschickt haben.

Er streitet die Vorwürfe ab

Rizin-Brief an Obama: Verdächtiger unschuldig?

Jackson - Der im April wegen eines Giftbriefs an US-Präsident Barack Obama festgenommene Verdächtige bestreitet alle Vorwürfe.

Dies geht aus den Gerichtsakten vor der für (den morgigen) Donnerstag geplanten Anklageerhebung im US-Staat Mississippi hervor.

Der frühere Kampfsportlehrer James Everett Dutschke soll im April nicht nur an Obama, sondern auch an den US-Senator Roger Wicker und an die Richterin Sadie Holland Briefe mit dem hochgiftigen Rizin geschickt haben. Er war am 27. April festgenommen worden und sitzt seither in Haft.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

71 Zivilisten sterben bei Angriffen auf syrisches Rebellengebiet
Ost-Ghuta bei Damaskus gehört zu den letzten Rebellengebieten in Syrien. Schon in den vergangenen Wochen eskalierte hier die Gewalt immer wieder. Beginnt die Regierung …
71 Zivilisten sterben bei Angriffen auf syrisches Rebellengebiet
„Echte Fehlleistung, oje oje“ - Merkel sorgt bei Pressekonferenz für Lacher
Bei der Vorstellung Annegret Kramp-Karrenbauers als künftiger Generalsekretärin ist CDU-Chefin Angela Merkel kurz mit der Parteigeschichte ins Schleudern gekommen - und …
„Echte Fehlleistung, oje oje“ - Merkel sorgt bei Pressekonferenz für Lacher
Merkel stellt Weichen: Kramp-Karrenbauer wagt den Sprung nach Berlin
Es ist ungewöhnlich, dass eine erfolgreiche Ministerpräsidentin sich als Generalsekretärin in den Dienst ihrer Partei stellt. Hinter der Entscheidung dürfte ein …
Merkel stellt Weichen: Kramp-Karrenbauer wagt den Sprung nach Berlin
Will Annegret Kramp-Karrenbauer neue Kanzlerin werden?
Es ist ungewöhnlich, dass eine erfolgreiche Ministerpräsidentin sich als Generalsekretärin in den Dienst ihrer Partei stellt. Hinter der Entscheidung dürfte ein …
Will Annegret Kramp-Karrenbauer neue Kanzlerin werden?

Kommentare