+
Gut befreundet: Dennis Rodman (r.) und Kim Jong Un.

Tochter soll Ju-Ae heißen

Rodman: Kim Jong Un ist Vater geworden

Pjönjang - Nordkoreas kommunistischer Machthaber Kim Jong-Un ist nach Angaben des ehemaligen US-Basketballers Dennis Rodman Vater einer Tochter geworden.

Rodman, der sich als guter Freund des Diktators bezeichnet und häufiger in das isolierte Land reist, erklärte im „Guardian“, er habe die kleine Ju-Ae sogar im Arm halten dürfen. Das genaue Alter des Kindes wurde nicht bekannt.

Mit Kim Jong-Un und seiner Frau Ri Sol-Ju habe der Ex- Basketballer nette Tage am Strand mit Essen und Trinken verbracht. Vor wenigen Wochen waren noch Berichte in Südkorea aufgetaucht, wonach Kim seine Ex-Freundin und elf weitere Mitglieder ihrer Pop-Band habe einsperren und mit Maschinengewehrsalven umbringen lassen.

Kim Jong Un: Wer ist diese mysteriöse Frau?

Kim Jong Un: Wer ist diese mysteriöse Frau?

Rodman will ein Basketball-Match zwischen Nordkorea und den USA organisieren, um die Völkerverständigung zu fördern. Seine Reise nach Nordkorea wurde laut „Guardian“ vom irischen Wettbüro Paddy Power gesponsert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nomaden greifen Dorfbewohner an: Blutbad in Nigeria
Immer wieder kommt es in Nigeria zu Konflikten zwischen nomadischen Volksgruppen und Bauerngemeinden. Klimaveränderungen und Instabilität schüren die Spannungen. Nun …
Nomaden greifen Dorfbewohner an: Blutbad in Nigeria
Ein Novum? ARD-Journalist fordert offen Angela Merkels Rücktritt
Im Asyl-Streit kämpft Angela Merkel auch um ihre politische Karriere. Ein Journalist der ARD hat nun eindeutig Stellung bezogen - mit einem bemerkenswerten Argument.
Ein Novum? ARD-Journalist fordert offen Angela Merkels Rücktritt
Ex-Leibwächter von Bin Laden soll abgeschoben werden
Bochum (dpa) - Der in Bochum lebende frühere Leibwächter des getöteten Terrorchefs Osama bin Laden ist festgenommen worden und soll abgeschoben werden. In einem Bescheid …
Ex-Leibwächter von Bin Laden soll abgeschoben werden
Jetzt doch - Ex-Leibwächter Bin Ladens soll abgeschoben werden
Der seit 2005 in Bochum lebende frühere Leibwächter des getöteten Terrorchefs Osama bin Laden ist festgenommen und soll abgeschoben werden. 
Jetzt doch - Ex-Leibwächter Bin Ladens soll abgeschoben werden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.