+
Gesundheitsminister Philipp Rösler ist gegen eine Termingarantie für Kassenpatienten.

Rösler: Keine schnellen Termine für Kassenpatienten

Berlin - Kassenpatienten müssen weiterhin länger auf Termine bei Fachärzten warten. Warum Gesundheitsminister Philipp Rösler gegen eine Garantie auf schnelle Behandlung ist:

Gesundheitsminister Philipp Rösler lehnt Pläne der Union ab, wonach Kassenpatienten künftig binnen drei Wochen einen Termin beim Facharzt bekommen sollen: “Versprechen kann man viel, aber so löst man keine Probleme“, sagte der FDP-Politiker der Tageszeitung “Die Welt“ (Montagausgabe). “Eine gute Versorgungssituation kann man nicht einfach per Gesetz bestimmen.“

Grund für die langen Wartezeiten ist nach Ansicht Röslers nicht der Unwillen der Ärzte, Patienten zu behandeln. “Fakt ist: Es gibt zu wenige Ärzte, die überhaupt noch Termine vergeben können. Deshalb bleibe ich dabei: Wir müssen dafür sorgen, dass es wieder mehr Ärzte gibt“, sagte der Minister.

Die Gesundheitspolitiker von CDU und CSU hatten in der vergangenen Woche beschlossen, dass die Wartezeit von Kassenpatienten auf einen Facharzttermin künftig drei Wochen nicht überschreiten soll. Dafür sollten die Krankenkassen und die Kassenärztlichen Vereinigungen sorgen.

dapd/mar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer: „Wir brauchen eine Frauenquote“
Sozialministerin Kerstin Schreyer (CSU) sitzt seit zehn Jahren im Landtag, seit März ist sie Sozialministerin. Sie wünscht sich einen Landtag, der zur Hälfte weiblich …
Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer: „Wir brauchen eine Frauenquote“
Macron besucht am Volkstrauertag Berlin
Berlin (dpa) - Der französische Präsident Emmanuel Macron wird zum Gedenken an die Kriegstoten und zu Beratungen mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) in Berlin erwartet.
Macron besucht am Volkstrauertag Berlin
CIA sieht saudischen Kronprinz hinter Tod Khashoggis
Die Hinweise auf die Beteiligung des saudischen Kronprinzen an der Tötung des Journalisten Khashoggi sind vielfältig. Nun kommt auch die CIA zum Schluss, dass Mohammed …
CIA sieht saudischen Kronprinz hinter Tod Khashoggis
Proteste und Straßenblockaden wegen hoher Spritpreise eskalieren: Eine Tote und 220 Verletzte in Frankreich
Bei Protesten und Straßenblockaden wegen zu hoher Spritpreise ist die Lage in Frankreich am Samstag eskaliert. Mehr als 220 Personen wurden verletzt, eine Frau kam ums …
Proteste und Straßenblockaden wegen hoher Spritpreise eskalieren: Eine Tote und 220 Verletzte in Frankreich

Kommentare