+
Will nach der Wahl als Wirtschftsminister weitermachen: Philipp Rösler (FDP).

Rösler will nach Wahl Wirtschaftsminister bleiben

Berlin - FDP-Chef Philipp Rösler will nach der Bundestagswahl Wirtschaftsminister bleiben. Er zeigt sich zuversichtlich, dass die schwarz-gelbe Koalition in Berlin an der Regierung bleibt.

„Ich bin davon überzeugt, dass ein Wirtschaftsminister einen klaren ordnungspolitischen Kompass haben muss, orientiert an der sozialen Marktwirtschaft. Viele Beobachter sagen, dass mein Kompass stimmt. Deswegen mache ich die Arbeit gern und gern über 2013 hinaus“, sagte Rösler der „Deutschen Handwerks Zeitung“ (Donnerstag).

Der FDP-Vorsitzende zeigte sich überzeugt, dass die schwarz-gelbe Koalition Bestand haben werde. Für 2013 wünscht er sich einen kurzen und griffigen Wahlkampf. „Wir haben das bei Niedersachsen gesehen, der Wahlkampf war dort sehr kompakt, das hat funktioniert.“

dpa

Politischer Aschermittwoch: Die besten Sprüche

Politischer Aschermittwoch: Die besten Sprüche

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Maybrit Illner“-Spezial zu Hanau: Laschet sieht Rechtsextremismus als größte Bedrohung und meint: „Die Quelle ist..:“
Der aller Voraussicht nach rechtsradikal motivierte Anschlag in Hanau hat die Bundesrepublik erschüttert. Als Reaktion spricht Maybrit Illner in einer Spezialausgabe …
„Maybrit Illner“-Spezial zu Hanau: Laschet sieht Rechtsextremismus als größte Bedrohung und meint: „Die Quelle ist..:“
Nach Kritik wegen Hanau-Terror: ZDF lenkt ein - „Maybrit Illner“ bekommt Spezialausgabe
Eigentlich hätte der TV-Talk „Maybrit Illner“ heute nicht stattgefunden. Nach der Kritik an der Programmänderung zeigt das ZDF nun eine Spezialausgabe.
Nach Kritik wegen Hanau-Terror: ZDF lenkt ein - „Maybrit Illner“ bekommt Spezialausgabe
Thüringen-Krise: Tiefensee (SPD) spricht von „Bewegung bei der CDU“ und fünf Varianten in Verhandlungen
In Thüringen schlug Ramelow die CDU-Frau Lieberknecht als Übergangs-Ministerpräsidentin vor. Nun lehnte sie ab und wirbt selbst für einen absoluten Tabubruch.
Thüringen-Krise: Tiefensee (SPD) spricht von „Bewegung bei der CDU“ und fünf Varianten in Verhandlungen
Trump-Vertrauter Stone muss mehr als drei Jahren in Haft
Der Prozess gegen einen Trump-Vertrauten sorgte für viel Wirbel. Der US-Präsident hat die Staatsanwaltschaft in dem Fall offen kritisiert. Nun ist das Strafmaß …
Trump-Vertrauter Stone muss mehr als drei Jahren in Haft

Kommentare