Ein Karnevalswagen zeigt das Motiv "Al-Qaida und IS verbünden sich". Foto: Martin Gerten
1 von 7
Ein Karnevalswagen zeigt das Motiv "Al-Qaida und IS verbünden sich". Foto: Martin Gerten
Der Motiv-Wagen "Terror hat nichts mit Religion zu tun" rollt durch Düsseldorf. Foto: Martin Gerten
2 von 7
Der Motiv-Wagen "Terror hat nichts mit Religion zu tun" rollt durch Düsseldorf. Foto: Martin Gerten
Rosenmontagszug in Düsseldorf: Karnevalswagen "Tsipras zielt mit einer Schleuder auf die Merkel". Foto: Martin Gerten
3 von 7
Rosenmontagszug in Düsseldorf: Karnevalswagen "Tsipras zielt mit einer Schleuder auf die Merkel". Foto: Martin Gerten
Der Wagen thematisiert das Motiv "Bootsflüchtlinge - Das ist der wahre Untergang des Abendlandes". Foto: Martin Gerten
4 von 7
Der Wagen thematisiert das Motiv "Bootsflüchtlinge - Das ist der wahre Untergang des Abendlandes". Foto: Martin Gerten
Motiv-Wagen "Vatikan - Schlagen aber mit Würde": Der Rosenmontagszug in Düsseldorf hat das Motto "Traumhaft jeck". Foto: Martin Gerten
5 von 7
Motiv-Wagen "Vatikan - Schlagen aber mit Würde": Der Rosenmontagszug in Düsseldorf hat das Motto "Traumhaft jeck". Foto: Martin Gerten
Ein Karnevalswagen mit dem Motiv "Idiotische Irak-Politik". Foto: Martin Gerten
6 von 7
Ein Karnevalswagen mit dem Motiv "Idiotische Irak-Politik". Foto: Martin Gerten
Ein Karnevalswagen zeigt in Düsseldorf das Motiv "Pegida aus die Maus". Foto: Martin Gerten
7 von 7
Ein Karnevalswagen zeigt in Düsseldorf das Motiv "Pegida aus die Maus". Foto: Martin Gerten

Rosenmontag: Wagen auch zum Thema Terror

Köln/Düsseldorf/Mainz (dpa) - Hunderttausende Jecken und Narren haben am Rosenmontag in den Karnevalshochburgen ihren höchsten Feiertag begangen - ohne das Thema Terror auszusparen.

Der Kölner Rosenmontagszug startete pünktlich: Um 10.11 Uhr spielten die Fanfaren das Startsignal und der Zug setzte sich in Bewegung. Auf einem der Wagen ließ ein Clown mitten in einem abgeholzten Stiftewald einen neuen Buntstift als Symbol der Narrenfreiheit wachsen. In Düsseldorf stand auf einem der Wagen "Terror hat nichts mit Religion zu tun". In Mainz sollte es um 11.11 Uhr und in Düsseldorf um 12.30 Uhr offiziell losgehen. Die erhoffte Sonne ließ zumindest in Mainz und Köln noch auf sich warten.

Am Sonntag war der Karnevalsumzug in Braunschweig kurz vor dem Start nach Hinweisen auf einen möglichen Terrorakt abgesagt worden. Die Polizei in Köln, Düsseldorf und Mainz sah jedoch auch am Montag weiterhin keine besondere Gefahr. Die Einsatzkräfte wollten aber besonders wachsam sein. "Wir sind gut vorbereitet", sagte eine Polizeisprecherin in Köln.

Rosenmontagszug in Düsseldorf

Rosenmontagszug in Köln

Infos rund um die Fastnacht in Mainz

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Terror-Finanzierung? Ermittler durchsuchen Berliner Moschee
Einige Berliner Moscheen gelten als Treffpunkte der islamistischen Szene. Manche Prediger stehen im Verdacht, Beziehungen zu Terroristen zu unterhalten. Nun schlägt die …
Terror-Finanzierung? Ermittler durchsuchen Berliner Moschee
G20-Prozess um Brandstiftungen beginnt mit Applaus
Sie zogen eine Spur der Verwüstung durch die noble Hamburger Elbchaussee: 220 Vermummte konnten beim G20-Gipfel im vergangenen Jahr ungestört Autos anzünden und schwere …
G20-Prozess um Brandstiftungen beginnt mit Applaus
Massives Polizeiaufgebot bei "Gelbwesten"-Protest
Frankreich hat sich mit einem massiven Polizeiaufgebot auf die neuen "Gelbwesten"-Proteste vorbereitet. Doch diesmal verliefen die Proteste weitgehend friedlich.
Massives Polizeiaufgebot bei "Gelbwesten"-Protest
Orthodoxe Nationalkirche in der Ukraine gegründet
Für die Ukraine ist es der Aufbruch in religiöse Eigenständigkeit ohne Moskau: Das Land bekommt eine eigene orthodoxe Kirche. Die russische Kirche wehrt sich gegen den …
Orthodoxe Nationalkirche in der Ukraine gegründet