Rot-Grün legt in Wählergunst wieder zu

Berlin - Eine Woche vor Weihnachten legen SPD und Grüne in der Wählergunst wieder etwas zu.

Im aktuellen “Sonntagstrend“ von “Bild am Sonntag“ erreichen beide Parteien in der repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid jeweils einen Prozentpunkt mehr als in der Vorwoche. Danach kommt die SPD nun auf 26 Prozent, die Grünen liegen bei 20 Prozent.

Die Union muss hingegen Verluste hinnehmen und erreicht in dieser Woche 34 Prozent, das ist ein Prozentpunkt weniger als in der Vorwoche. Unverändert bleiben die FDP bei 5 Prozent und die Linke bei 10 Prozent. Emnid befragte für den ?Sonntagstrend? vom 9. bis 15. Dezember 2010 insgesamt 4.159 wahlberechtigte Bundesbürger.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CSU-Minister streitet für Wiederberufung
CSU-Minister Gerd Müller will um sein Amt kämpfen: In einer Neuauflage der Großen Koalition möchte Müller Entwicklungsminister bleiben.
CSU-Minister streitet für Wiederberufung
Warum Özdemir in München Polizeischutz brauchte
Es ist ein zwiespältiges Bild: Die Türkei versucht mit der Freilassung von Deniz Yücel eine Charmeoffensive. Im Gegenzug hofft sie auf Panzer und Touristen. Doch die …
Warum Özdemir in München Polizeischutz brauchte
Viele Krisen, keine Lösungen: Tage der ratlosen Diplomaten
So viel Unsicherheit war selten bei der Sicherheitskonferenz. Rivalen ziehen in München übereinander her, schütten Öl ins Feuer oder präsentieren Trümmerteile. Wo ist …
Viele Krisen, keine Lösungen: Tage der ratlosen Diplomaten
Peter Tauber will sich als CDU-Generalsekretär zurückziehen
Der 43-jährige Parteimanager Tauber ist in der CDU schon länger umstritten. Sein Rückzug kommt dennoch überraschend. Für die Vorsitzende Merkel ist der Schritt eine …
Peter Tauber will sich als CDU-Generalsekretär zurückziehen

Kommentare