Rot-Grün legt in Wählergunst wieder zu

Berlin - Eine Woche vor Weihnachten legen SPD und Grüne in der Wählergunst wieder etwas zu.

Im aktuellen “Sonntagstrend“ von “Bild am Sonntag“ erreichen beide Parteien in der repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid jeweils einen Prozentpunkt mehr als in der Vorwoche. Danach kommt die SPD nun auf 26 Prozent, die Grünen liegen bei 20 Prozent.

Die Union muss hingegen Verluste hinnehmen und erreicht in dieser Woche 34 Prozent, das ist ein Prozentpunkt weniger als in der Vorwoche. Unverändert bleiben die FDP bei 5 Prozent und die Linke bei 10 Prozent. Emnid befragte für den ?Sonntagstrend? vom 9. bis 15. Dezember 2010 insgesamt 4.159 wahlberechtigte Bundesbürger.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Startschuss für Populisten-Regierung in Italien
Es ist eine Zäsur für Italien und für Europa. Erstmals soll in einem EU-Gründerstaat eine rein populistische Regierung die Macht übernehmen. An der Spitze: …
Startschuss für Populisten-Regierung in Italien
Conte bekommt Regierungsauftrag für Populisten-Koalition in Italien
Giuseppe Conte hat von Staatspräsident Sergio Mattarella den Regierungsauftrag in Italien bekommen. 
Conte bekommt Regierungsauftrag für Populisten-Koalition in Italien
Urteil gegen Trump: Das darf der Präsident auf Twitter nicht mehr machen
Ein New Yorker Bundesgericht hat einen Entscheidung gegen US-Präsident Donald Trump gefällt. Es geht um die Social-Media-Plattform Twitter.
Urteil gegen Trump: Das darf der Präsident auf Twitter nicht mehr machen
Interne Dokumente aufgetaucht: Wollte das Bamf Josefa Schmid mundtot machen?
Der Bamf-Skandal weitet sich aus: Interne Dokumente scheinen zu belegen, dass die Behörde die leitende Mitarbeiterin mundtot machen wollte, die die Misstände ans Licht …
Interne Dokumente aufgetaucht: Wollte das Bamf Josefa Schmid mundtot machen?

Kommentare