+
Claudia Roth ist als Bundestagsvizepräsidentin nominiert worden.

Roth nominiert als Bundestags-Vize

Berlin - Die Grünen im Bundestag haben die scheidende Parteichefin Claudia Roth zur Bundestagsvizepräsidentin nominiert. Zuvor hatte Renate Künast ihre Kandidatur zurückgezogen.

Sie erhielt am Dienstag in einer Fraktionssitzung 54 von 63 Stimmen, wie ein Fraktionssprecher mitteilte. Zuvor hatte die ehemalige Grünen-Fraktionschefin Renate Künast ihre Kandidatur zurückgezogen. „Die Welt wartet nicht auf diese Abstimmung“, sagte Künast laut Teilnehmerangaben. Bisher saß Katrin Göring-Eckardt auf diesem Posten, sie ist inzwischen Fraktionschefin. Am Montagabend war es zwischen den Grünen-Abgeordneten zu Streitereien gekommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SPD-Spitzentreffen zur K-Frage - was will Gabriel?
Die Uhr bei der SPD tickt. Am Wochenende soll der Kanzlerkandidat auf der Bühne stehen. Ist es wie erwartet Parteichef Gabriel - oder gibt es eine Überraschung? Die …
SPD-Spitzentreffen zur K-Frage - was will Gabriel?
Kein Durchbruch am Ende des ersten Tags der Syrien-Konferenz
Astana - Der erste Verhandlungstag der Syrien-Konferenz in der kasachischen Hauptstadt Astana ist ohne greifbare Fortschritte zu Ende gegangen. Dies verlautete am …
Kein Durchbruch am Ende des ersten Tags der Syrien-Konferenz
USA ziehen sich aus Handelsabkommen TPP zurück
Washington - Trump lässt seinen scharfen Worten Taten Folgen. Und zwar schnell. Die USA steigen aus dem transpazifischen Handelsabkommen TPP aus. Schon nach der …
USA ziehen sich aus Handelsabkommen TPP zurück
Einigung auf Reform des Unterhaltsvorschusses für Alleinerziehende
Berlin - Bund und Länder haben sich auf die Reform des Unterhaltsvorschusses für Alleinerziehende geeinigt. Das teilte Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) am …
Einigung auf Reform des Unterhaltsvorschusses für Alleinerziehende

Kommentare