+
Ein Polizist Ende August neben einem Thalys-Zug in Brüssel. Foto: Stephanie Lecocq

Rotterdamer Bahnhof geräumt: Mann verschanzt sich in Thalys

Rotterdam (dpa) - Die niederländische Polizei hat den Rotterdamer Hauptbahnhof am Morgen teilweise geräumt und den internationalen Zug Thalys evakuiert. Nach Angaben der Rotterdamer Polizei hat sich ein Mann in einem WC in dem Zug eingeschlossen.

Zeugen berichten, dass der Mann bewaffnet sei. Der Zug war auf dem Weg von Amsterdam nach Paris.

Die Polizei versuche nun, Kontakt mit dem Mann aufzunehmen, sagte ein Sprecher. Über seine Motive sei noch nichts bekannt. Nach Angaben der Bahn wurden die Gleise 1 bis 7 abgesperrt.

Im August war ein schwer bewaffneter Mann in einem Thalys auf dem Weg nach Paris überwältigt worden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kampagne gegen Medien: Trump sperrt die Presse aus
Washington - Donald Trump hasst Kritik - besonders wenn sie über Medien an ihn herangetragen wird. Seit Monaten schießt er öffentlich gegen Zeitungen und Fernsehsender. …
Kampagne gegen Medien: Trump sperrt die Presse aus
NRW-AfD wählt Pretzell-Gegner zum Spitzenkandidaten
Essen - Die AfD in Nordrhein-Westfalen ist zerstritten. Setzt sich bei der Wahl des Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl das Lager des Vorsitzenden Marcus Pretzell …
NRW-AfD wählt Pretzell-Gegner zum Spitzenkandidaten
Özdemir fordert Abschiebestopp nach Afghanistan
Berlin - Grünen-Parteichef Cem Özdemir hat die Bundesregierung aufgerufen, Abschiebungen nach Afghanistan zu stoppen.
Özdemir fordert Abschiebestopp nach Afghanistan
Fall Yücel: Jetzt schaltet sich Gabriel ein 
Berlin - Der „Welt“-Korrespondent Yücel wird seit Tagen von der türkischen Polizei festgehalten. Ohne Haftbefehl. Außenminister Gabriel macht sich nun für seine …
Fall Yücel: Jetzt schaltet sich Gabriel ein 

Kommentare