+
Asylstreit - Pressekonferenz Andrea Nahles.

SPD fordert noch heute Koalitionsgipfel

„Rücksichtsloses Drama“: Nahles wütet gegen Seehofer und Merkel 

Angesichts der Eskalation im Asylstreit zwischen CDU und CSU fordert die SPD noch am Montag einen Koalitionsgipfel bei Kanzlerin Angela Merkel (CDU).

„Die Zukunft der Regierung wird da besprochen“, sagte SPD-Chefin Andrea Nahles am Montag nach einer Sitzung des Vorstands in Berlin. Es gebe keinen Automatismus, dass die SPD einen Kompromiss im Asylstreit zwischen CDU und CSU mittrage. 

„Die Union führt ein rücksichtsloses Drama auf“. Gerade die CSU sei auf einem beispiellosen Ego-Trip. „So geht es nicht weiter.“ CDU und CSU müssten ihre Streitereien beenden. „Das Schwarzer-Peter-Spiel zwischen CDU und CSU muss aufhören.“ (Alles zu den Verhandlungen von Seehofer und Merkel im News-Ticker)

Das geforderte Treffen im Kanzleramt solle am Abend stattfinden. „Mein Geduldsfaden ist jetzt langsam dünn geworden“, sagte Nahles. Noch stehe die SPD aber zu der großen Koalition.

Lesen Sie auch: Dieser Seehofer-Satz legt das ganze Zerwürfnis mit Merkel offen: „Ich fahre extra nach Berlin, und die Kanzlerin ...“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Söder neuer CSU-Chef - Kramp-Karrenbauer warnt vor falscher Harmonie - Seehofer überrascht von Abschiedsgeschenk  
Markus Söder beerbt Horst Seehofer als CSU-Parteivorsitzender. Das Ergebnis ist ein kleiner Dämpfer. Alle News vom CSU-Parteitag in München.
Söder neuer CSU-Chef - Kramp-Karrenbauer warnt vor falscher Harmonie - Seehofer überrascht von Abschiedsgeschenk  
Söder beerbt Seehofer auch als CSU-Chef
Jetzt ist es amtlich: Nach mehr als zehn Jahren an der CSU-Spitze hat Horst Seehofer seinen Platz geräumt. Ab sofort lastet alle Verantwortung auf dessen langjährigem …
Söder beerbt Seehofer auch als CSU-Chef
Erneut "Gelbwesten"-Proteste in Frankreich
Die Proteste nehmen kein Ende: Erneut versammeln sich zahlreiche "Gelbwesten" in Frankreich um gegen die Politik der Regierung zu demonstrieren.
Erneut "Gelbwesten"-Proteste in Frankreich
Sonderermittler: Bericht über Lügen Trumps enthält Fehler
Hat US-Präsident Trump seinen Anwalt zum Lügen angespornt? Das wird in einem Bericht des Nachrichtenportals "BuzzFeed News" behauptet. Dieser soll fehlerhaft sein.
Sonderermittler: Bericht über Lügen Trumps enthält Fehler

Kommentare