+
Der damalige Bundespräsident Christian Wulff (links) und Bayerns Ministerpraesident Horst Seehofer ( CSU, r.) schreiten im Februar 2011 in München eine Ehrenformation von Gebirgsschützen ab.

Jetzt ist Horst Seehofer der erste Mann im Staat

  • schließen
  • Franz Rohleder
    Franz Rohleder
    schließen

München - Jetzt ist Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) Deutschlands Staatsoberhaupt: Hier erfahren Sie, warum er für den zurückgetretenen Bundespräsidenten Wulff einspringen muss.

Nach Christian Wulffs Rücktritt muss Horst Seehofer als Bundesratspräsident jetzt kommissarisch die Amtsgeschäfte des höchsten Repräsentaten des deutschen Staates übernehmen - allerdings nicht länger als 30 Tage. Denn innerhalb dieser Frist muss die Bundesversammlung zusammengerufen werden und einen Nachfolger für Wulff wählen. Konkret heißt es in Artikel 57 des Grundgesetzes: "Die Befugnisse des Bundespräsidenten werden im Falle seiner Verhinderung oder bei vorzeitiger Erledigung des Amtes durch den Präsidenten des Bundesrates wahrgenommen."

Christian Wulff und seine Vorgänger

Das waren die deutschen Bundespräsidenten

Und der Fall "vorzeitige Erledigung des Amtes" ist nun eingetroffen. Der bayerische Ministerpräsident hat am 1. November 2011 das Amt des Bundesratspräsidenten von der nordrhein-westfälischen Regierungschefin Hannelore Kraft (SPD) übernommen. Damit wurde er zugleich Stellvertreter von Bundespräsident Wulff.

Protokollarisch wird der Ratspräsident wegen dieser Vertreterfunktion oft als "Nummer zwei" nach dem Staatsoberhaupt angesehen - allerdings gibt es keine protokollarisch verbindliche Rangfolge. 

Schon zum zweiten Mal innerhalb von nicht einmal zwei Jahren muss nun der Bundesratspräsident für den Bundespräsidenten einspringen: Nach dem Rücktritt Horst Köhlers am 31. Mai 2010 musste der damalige Bundesratspräsident Jens Böhrnsen (SPD), diesen bis zu Wulffs Wahl am 30. Juni 2010 vertreten.

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Richter Hold als Minister? Diese Freien Wähler könnten Posten im Kabinett Söder bekommen
Drei bis fünf Ministerposten will Hubert Aiwanger für die Freien Wähler fordern - aber wer könnte die Ämter überhaupt übernehmen? Auch ein Ex-TV-Richter dürfte …
Richter Hold als Minister? Diese Freien Wähler könnten Posten im Kabinett Söder bekommen
EU ebnet Weg für Sanktionen im Fall Skripal
Russland wird von Großbritannien für den Nervengift-Anschlag von Salisbury verantwortlich gemacht. EU-Sanktionen gab es deswegen bislang nicht. Doch das könnte sich …
EU ebnet Weg für Sanktionen im Fall Skripal
CSU-Beben: Geheim-“Pakt“ zwischen Söder und Seehofer hält erstmal - das passierte in der Sitzung
Am Tag nach der Landtagswahl in Bayern sind die Machtoptionen klar. Zwischen CSU und Freien Wählern könnte es schnell zum Deal kommen. Oder haben die Grünen doch noch …
CSU-Beben: Geheim-“Pakt“ zwischen Söder und Seehofer hält erstmal - das passierte in der Sitzung
Erstes Statement nach CSU-Debakel: Merkel räumt Mitschuld ein
Landtagswahl 2018 in Bayern: Hier finden Sie alle Reaktionen auf das Bayern-Beben. Vor allem auf die Reaktion von Kanzlerin Merkel darf man gespannt sein.
Erstes Statement nach CSU-Debakel: Merkel räumt Mitschuld ein

Kommentare