+
Wahlplakat in Bukarest: Der sozialistische Ministerpräsident Victor Ponta gilt bei den Wahlen in Rumänien als Favorit. Foto: Robert Ghement

Präsidentenwahl in Rumänien hat begonnen

Bukarest (dpa) - In Rumänien hat heute die Wahl eines neuen Staatspräsidenten begonnen. Rund 18 Millionen Wahlberechtigte sind zur Stimmabgabe aufgerufen.

Favorit ist laut Umfragen der sozialistische Ministerpräsident Victor Ponta, gefolgt von Klaus Iohannis. Der Siebenbürger Sachse aus Sibiu (Hermannstadt) ist Kandidat des bürgerlichen Bündnisses Christlich-Liberale Allianz (ACL).

Es gilt als wenig wahrscheinlich, dass einer der insgesamt 14 Kandidaten auf Anhieb eine absolute Mehrheit erreicht. Die Entscheidung wird deshalb eher bei einer Stichwahl zwei Wochen später erwartet. Zentrales Thema im Wahlkampf war der Vorwurf gegen Ponta, korrupte Politiker schützen zu wollen.

Die Wahllokale sind von 6.00 Uhr bis 20.00 Uhr geöffnet. Erste Trends aufgrund von Wählerbefragungen werden kurz nach der Abstimmung erwartet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rakete schlägt vor Trump-Erklärung in Kabuler Diplomatenviertel ein
Wenige Stunden vor der Erklärung von US-Präsident Donald Trump über die künftige Afghanistan-Strategie ist in Kabuls streng gesichertem Diplomatenviertel eine Rakete …
Rakete schlägt vor Trump-Erklärung in Kabuler Diplomatenviertel ein
Schulz attackiert Merkel - „Deutschland kann mehr“
Mit einer verbalen Attacke und einigen Vorwürfen gegen Kanzlerin Angela Merkel hat Herausforderer Martin Schulz seine bundesweite Wahlkampftour begonnen. 
Schulz attackiert Merkel - „Deutschland kann mehr“
Tödliche Transporter-Fahrt in Marseille
An der Bushaltestelle in den Tod gerissen: In kurzem Abstand fährt ein Transporter in Marseille in zwei Wartehäuschen, eine Frau stirbt. Noch sind die Hintergründe nicht …
Tödliche Transporter-Fahrt in Marseille
Klamme Kassen beim Secret Service wegen hoher Kosten für Trump und seine Familie
US-Präsident Trumps zahlreiche Wohnsitze und seine große Familie bringen den Secret Service an seine Grenzen. Vor allem finanziell ist die Behörde überlastet.
Klamme Kassen beim Secret Service wegen hoher Kosten für Trump und seine Familie

Kommentare