Auslieferung nach Deutschland

Rumänien nimmt mutmaßlichen Schlepper fest

Bukarest - Die rumänische Polizei hat einen mutmaßlichen serbischen Schlepper gefasst, für den die deutschen Behörden einen europäischen Haftbefehl erlassen hatten. 

Wie die rumänische Nachrichtenagentur Mediafax am Dienstag berichtete, soll der 28-Jährige in den Jahren 2015 und 2016 gegen Bezahlung Migranten geholfen haben, nach Deutschland zu gelangen. In diesem Zeitraum kamen hunderttausende Flüchtlinge aus den Konfliktgebieten im Nahen Osten über die Balkanroute nach Westeuropa.

Der Mann sei bereits am Montag unweit der serbischen Grenze nahe der südwestrumänischen Stadt Resita festgenommen worden. Er werde nun einem Haftrichter vorgeführt und danach nach Deutschland ausgeliefert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach deutscher Kritik: So reagiert Venezuela 
Nach der Kritik des deutschen Regierungssprechers Steffen Seibert hat Venezuela reagiert. Kein anderes Land habe das Recht sich in die Angelegenheiten Venezuelas …
Nach deutscher Kritik: So reagiert Venezuela 
Rechtsextremismus-Debatte: Gabriel attackiert Trump
In der Debatte um rechtsextremistische Gewalt hat sich nun auch Außenminister Gabriel geäußert und US-Präsident Donald Trump nach dessen Äußerungen einen „Riesenfehler“ …
Rechtsextremismus-Debatte: Gabriel attackiert Trump
Bannon: Überraschende Aussage über weiße Nationalisten
Der Chefstratege von Donald Trump, Steve Bannon, hat seinem Präsidenten im Nordkorea-Konflikt widersprochen. Außerdem äußerte er sich zu weißen Nationalisten.
Bannon: Überraschende Aussage über weiße Nationalisten
Ex-CIA-Chef schießt gegen Trump: „Nationale Schande“
Donald Trump steht weiter in der Kritik. Nun hat sich der frühere CIA-Chef John Brennan in einem offenen Brief an den US-Präsidenten gewandt und diesen scharf …
Ex-CIA-Chef schießt gegen Trump: „Nationale Schande“

Kommentare