+
Das Parlament hatte einen Antrag auf Aufhebung von Pontas Immunität abgelehnt. Foto: Sedat Suna/Archiv

Rumäniens Premier legt Parteivorsitz nieder

Bukarest - Der unter Strafverfolgung stehende rumänische Ministerpräsident Victor Ponta hat am Sonntag den Vorsitz seiner Sozialdemokratischen Partei (PSD) "vorübergehend" niedergelegt, lehnt aber weiterhin einen Rücktritt als Regierungschef ab.

Ponta erklärte auf seiner Facebook-Seite, er wolle innerhalb der PSD keine Funktion bekleiden, bis seine Unschuld bewiesen sei. Die Staatsanwaltschaft verdächtigt Ponta der Geldwäsche sowie der Beihilfe zur Steuerhinterziehung.

Das Parlament hatte einen Antrag auf Aufhebung von Pontas Immunität abgelehnt. Dies bedeutet, dass Hausdurchsuchungen bei Ponta sowie seine Verhaftung nicht möglich sind. Andere Ermittlungsschritte wie etwa Verhöre sind jedoch zulässig.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl in Bayern: CSU laut Umfrage weiter im Keller - für Grüne läuft‘s
In der aktuellsten Umfrage zur Landtagswahl 2018 in Bayern verharrt die CSU auf einem für die Partei ungewohnten Tiefstand. Die Grünen setzen ihren Aufwärtstrend fort …
Landtagswahl in Bayern: CSU laut Umfrage weiter im Keller - für Grüne läuft‘s
Trump unter Druck: China spricht im Handelsstreit von „falschen Anschuldigungen“
Lange drohte US-Präsident Trump den Chinesen mit Sonderzöllen in Milliarden-Umfang, nun sind sie da. Zudem gibt es schwere neue Anschuldigungen gegen Trumps …
Trump unter Druck: China spricht im Handelsstreit von „falschen Anschuldigungen“
Merkel räumt Fehler ein und redet der GroKo ins Gewissen
Das gab es bisher fast noch nie: Die Kanzlerin entschuldigt sich im Fall Maaßen ohne Umschweife dafür, zu wenig an das gedacht zu haben, was die Menschen bewegt. Ob das …
Merkel räumt Fehler ein und redet der GroKo ins Gewissen
Wahl-O-Mat Bayern: Testen Sie hier, welche Partei zu Ihnen passt
Der Wahl-O-Mat Bayern ist online: Hier können Sie vor der Landtagswahl testen, mit welchen Parteien Sie die meisten Gemeinsamkeiten haben.
Wahl-O-Mat Bayern: Testen Sie hier, welche Partei zu Ihnen passt

Kommentare