+
Zahlreiche Menschen machten ihrem Ärger über die Gesundheitsreform in Regensburg Luft.

Rund 1000 Menschen demonstrieren gegen Gesundheitssystem

Regensburg/Kulmbach - Etwa 1000 Fachärzte, Therapeuten, Praxismitarbeiter und Patienten haben am Dienstag in Bayern gegen das Gesundheitssystem demonstriert.

In Regensburg gingen rund 500 Menschen auf die Straße, in Kulmbach zogen nach Angaben der Veranstalter ebenso viele Teilnehmer vom Bahnhof zum Marktplatz.

In Regensburg wurde die jüngste Gesundheitsreform von den Teilnehmern für "gescheitert" erklärt. "Milliarden für die Banken und nix für die Kranken!", stand auf einem Transparent. Die Demonstration wurde von dem Bayerischen Facharztverband und mehreren regionalen Ärztenetzwerken aus Niederbayern und der Oberpfalz organisiert. Die teilnehmenden Praxen bleiben deswegen geschlossen. Die Initiatoren lehnen unter anderem das bisherigen Abrechnungssystem ab und wollen mit den Kassenpatienten nach einer verständlichen Gebührenordnung direkt abrechnen.

Bei der Kundgebung von Medizinern aus Ober- und Unterfranken in Kulmbach warnte der Organisator, der Kulmbacher Augenarzt Gernot Petzold, vor einer Verschlechterung der Versorgung der Bevölkerung. Die von der Bundesregierung geplanten Gesundheitszentren gefährdeten die Facharztversorgung in ländlichen Regionen, meinte er.

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung hatte am Montag bekanntgegeben, dass zum Jahresanfang die Mehrzahl der Praxen von der umstrittenen Honorarreform profitiert haben. Den demonstrierenden Fachärzten geht es allerdings nicht nur um die Bezahlung. Außerdem sei den niedergelassenen Ärzten bislang nicht bekannt, ob tatsächlich die Honorare gestiegen sind, sagte die Vorsitzende des Bayerischen Facharztverbandes, Ilka Enger.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Boris Becker gratuliert Johnson zum Wahlsieg: Fans fassungslos - „Das Schlimmste, dass du ...“
Die Briten haben ein neues Parlament gewählt. Tennis-Legende Boris Becker sah sich nach einem Brexit-Tweet viel Kritik auseinandergesetzt.
Boris Becker gratuliert Johnson zum Wahlsieg: Fans fassungslos - „Das Schlimmste, dass du ...“
Seltenes Tier getötet: Donald Trumps Sohn sorgt für Entsetzen
Donald Trump Jr. soll in der Mongolei bei einer Jagd ein seltenes Tier erschossen haben. Die Genehmigung dazu fehlte dem Präsidentensohn zum Zeitpunkt des Ausflugs …
Seltenes Tier getötet: Donald Trumps Sohn sorgt für Entsetzen
Marietta Slomka sorgt mit Russland-USA-Vergleich für Empörung - Lindner schäumt vor Wut
ZDF-Moderatorin Marietta Slomka sorgt mit einem Satz für große Aufregung. Auch FDP-Chef Lindner echauffierte sich prompt.
Marietta Slomka sorgt mit Russland-USA-Vergleich für Empörung - Lindner schäumt vor Wut
Saskia Esken: Vergangenheit belastet SPD-Chefin - Ex-Mitarbeiterin mit schweren Anschuldigungen
Nur kurze Zeit nach ihrer Wahl in die neue SPD-Doppelspitze werden schwere Vorwürfe gegen Saskia Esken laut. ARD-Sendung „Kontraste“ berichtet über einen mutmaßlichen …
Saskia Esken: Vergangenheit belastet SPD-Chefin - Ex-Mitarbeiterin mit schweren Anschuldigungen

Kommentare