+

In nur zwei Tagen

Rund 450 Flüchtlinge in der Ägäis aufgegriffen

Athen - Die griechische Küstenwache hat innerhalb von 48 Stunden mehr als 450 Migranten vor und auf den Inseln in der Ägäis aufgegriffen.

Internationale Schleuserbanden hätten sie dort an Land gelassen, teilte die Küstenwache am Donnerstag mit. Einige Flüchtlinge, die unter anderem aus Syrien und Afghanistan stammten, wurden aus motorbetriebenen Schlauchbooten geborgen. Nach Schätzungen der Küstenwache warten in der Türkei noch zehntausende Menschen auf eine Möglichkeit, nach Griechenland und somit in die EU zu gelangen. Schätzungsweise 300 000 weitere Migranten sind bereits in Griechenland.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gauland sorgt bei „Anne Will“ für Gelächter - Unmut in Union über Merkel
Zäsur in der deutschen Politik: Mit der AfD zieht wieder eine Partei rechts der Union in den Bundestag ein. Die SPD stürzt völlig ab. Und Merkel bleibt Kanzlerin - doch …
Gauland sorgt bei „Anne Will“ für Gelächter - Unmut in Union über Merkel
„Das Land rückt nach rechts“: Pressestimmen zur Bundestagswahl
Mit Spannung ist das Ergebnis der Bundestagswahl erwartet worden. Die Pressestimmen aus Deutschland und dem Ausland zeigen nun vor allem Besorgnis.
„Das Land rückt nach rechts“: Pressestimmen zur Bundestagswahl
Mehrheit für Offenhaltung von Berliner Flughafen Tegel
Einen nagelneuen Airport wollen die Berliner schon bekommen. Aber auch den über Jahrzehnte lieb gewonnenen Flughafen Tegel behalten. Darauf deutet die Volksabstimmung …
Mehrheit für Offenhaltung von Berliner Flughafen Tegel
Nach Wahlerfolg der AfD: Hunderte Gegner demonstrieren in Deutschlands Großstädten
Der Einzug der AfD in den Bundestag hat hunderte Menschen auf die Straße gebracht. In Berlin, Frankfurt und Köln demonstrierten sie auf Kundgebungen weitgehend friedlich …
Nach Wahlerfolg der AfD: Hunderte Gegner demonstrieren in Deutschlands Großstädten

Kommentare