+
Kult um einen Despoten: Jedes Jahr feiern Stalin-Anhänger den Geburtstag des Diktators.

Diktator landet vor Einstein

Russen sehen Stalin als wichtigste Person der Geschichte. Dann folgt...

Die Russen haben in einer Umfrage den sowjetischen Diktator Josef Stalin zum zweiten Mal in Folge zur „herausragendsten Person der Geschichte“ gewählt.

Moskau - Den zweiten Platz teilt sich Kremlchef Wladimir Putin mit dem russischen Nationaldichter Alexander Puschkin, wie das unabhängige Lewada-Zentrum am Montag in Moskau mitteilte. Schlusslicht der Top 20 ist der ehemalige sowjetische Staatspräsident und Friedensnobelpreisträger Michail Gorbatschow. Nur drei Ausländer schafften den Sprung in Liste: Der französische Kriegsherr Napoleon, der deutsche Wissenschaftler Albert Einstein sowie der britische Forscher Isaac Newton begeistern die Russen.

Umfrage wird alle fünf Jahre durchgeführt

Insgesamt wurden 1600 Menschen in unterschiedlichen Regionen Russlands befragt, die Umfrage wird alle fünf Jahre wiederholt. Putin erreichte in diesem Jahr das erste Mal seit seinem Amtsantritt vor 17 Jahren die Top Drei. 2012 landete Putin lediglich unter den Top Zehn.

Historiker kritisieren seit längerem eine Verherrlichung von Stalin. Der Schreckensherrschaft mit Todeslagern und Erschießungen fielen Millionen Menschen zum Opfer.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SPD startet Mitgliedervotum
Nun liegt alles in der Hand der SPD-Mitglieder. Für oder gegen die GroKo unter Merkel - an diesem Dienstag startet das Mitgliedervotum bei den Sozialdemokraten. Die …
SPD startet Mitgliedervotum
Eine Million Babys sterben am Tag ihrer Geburt
Der Kampf ums eigene Überleben beginnt für Millionen Menschen in armen Ländern schon am Tag ihrer Geburt. Vor allem Babys in Pakistan, Afghanistan und im Afrika südlich …
Eine Million Babys sterben am Tag ihrer Geburt
Fast 100 Tote nach Angriffen auf syrisches Rebellengebiet
Ost-Ghuta bei Damaskus gehört zu den letzten Rebellengebieten in Syrien. Schon in den vergangenen Wochen eskalierte hier die Gewalt immer wieder. Beginnt die Regierung …
Fast 100 Tote nach Angriffen auf syrisches Rebellengebiet
Bundeswehr-Ausrüstungsmängel überschatten Bartels-Bericht
Mehr Soldaten nach Afghanistan, neue Aufgaben im Irak, Nato-Abschreckung gegen Russland - und gleichzeitig Materialmängel bei Panzern, Winterkleidung, Schutzwesten. Der …
Bundeswehr-Ausrüstungsmängel überschatten Bartels-Bericht

Kommentare