Der US-Präsident und seine Frau werden von König Salman empfangen. Foto: Evan Vucci
1 von 12
Der US-Präsident und seine Frau werden von König Salman empfangen. Foto: Evan Vucci
US-Präsident Donald Trump und First Lady Melania Trump gehen in Riad von Bord. Foto: Evan Vucci
2 von 12
US-Präsident Donald Trump und First Lady Melania Trump gehen in Riad von Bord. Foto: Evan Vucci
US-Präsident Donald Trump an der Tür der Air Force One. Foto: Michael Ares/Archiv
3 von 12
US-Präsident Donald Trump an der Tür der Air Force One. Foto: Michael Ares/Archiv
US-Präsident Donald Trump und First Lady Melania Trump vor dem Besteigen der Air Force One. Foto: Alex Brandon
4 von 12
US-Präsident Donald Trump und First Lady Melania Trump vor dem Besteigen der Air Force One. Foto: Alex Brandon
Trumps Reise wird von neuen Entwicklungen in der Russland-Affäre um den Präsidenten überschattet. Foto: Evan Vucci
5 von 12
Trumps Reise wird von neuen Entwicklungen in der Russland-Affäre um den Präsidenten überschattet. Foto: Evan Vucci
Trumps Reise wird von neuen Entwicklungen in der Russland-Affäre um den Präsidenten überschattet.
6 von 12
Trumps Reise wird von neuen Entwicklungen in der Russland-Affäre um den Präsidenten überschattet.
Trumps Reise wird von neuen Entwicklungen in der Russland-Affäre um den Präsidenten überschattet.
7 von 12
Trumps Reise wird von neuen Entwicklungen in der Russland-Affäre um den Präsidenten überschattet.
Trumps Reise wird von neuen Entwicklungen in der Russland-Affäre um den Präsidenten überschattet.
8 von 12
Trumps Reise wird von neuen Entwicklungen in der Russland-Affäre um den Präsidenten überschattet.

Riad

Bilder: Erster Auslandsbesuch von Donald Trump

Als er mit seiner Frau Melania aus der Air Force One stieg, ließ sich Donald Trump den Druck durch die heimischen Probleme nicht anmerken. Dabei wird die Reise ins Mutterland des Islams auch schon so zu einer Gratwanderung für den Präsidenten.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Südkoreas Präsident: Nordkorea nähert sich "roter Linie"
Südkoreas Präsident Moon Jae In ist überzeugt davon: Einen neuen Krieg auf der koreanischen Halbinsel wird es trotz wachsender Spannungen nicht geben. Der höchste …
Südkoreas Präsident: Nordkorea nähert sich "roter Linie"
Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte
Seit 1964 erschütterte der Konflikt Kolumbien, über 220 000 Menschen starben bei Kämpfen zwischen Guerilla, Soldaten und Paramilitärs. Nun sind die letzten Waffen der …
Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte
Trumps späte Einsicht kann Proteste nicht stoppen
Trump hat lange gebraucht, um sich gegen die Rassisten von Charlottesville zu positionieren. Die Proteste im ganzen Land konnte er damit nicht stoppen.
Trumps späte Einsicht kann Proteste nicht stoppen
Menschenrechtler: Mindestens 24 Tote nach Wahl in Kenia
Nach der kenianischen Präsidentschaftswahl ist es wie befürchtet zu blutigen Zusammenstößen von Demonstranten und Polizei gekommen. Menschenrechtler kritisieren das …
Menschenrechtler: Mindestens 24 Tote nach Wahl in Kenia

Kommentare