Übung „Zentr-2015“

Russland beginnt größtes Militärmanöver des Jahres

Moskau - Die russischen Streitkräfte haben mit 95 000 Soldaten ihr größtes Manöver des Jahres begonnen.

Die vorab angekündigte Übung „Zentr-2015“ laufe bis kommenden Sonntag vor allem im zentralen russischen Wehrbezirk vom Ural bis Sibirien, teilte Verteidigungsminister Sergej Schoigu am Montag in Moskau mit.

Einige Manöver fänden auch im europäischen Teil Russlands und im Kaspischen Meer statt. Dabei sollen insgesamt mehr als 7000 Einheiten Kriegstechnik, rund 170 Kampfflugzeuge und mehrere Schiffe zum Einsatz kommen. Zugleich startete die Nordmeerflotte eine Übung in der Barentssee, an der unter anderem Atom-U-Boote teilnehmen.

An der Übung „Zentr-2015“ beteiligen sich auch kasachische Soldaten. Das zentralasiatische Land gehört zu dem von Russland dominierten postsowjetischen Militärbündnis Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (OVKS).

Erst vom 7. bis 12. September hatte Russland bei einer unangekündigten Übung Teile der Streitkräfte in Gefechtsbereitschaft versetzt. Russland und der Westen halten sich gegenseitig vor, mit Manövern weitere Spannungen im Ukraine-Konflikt zu schüren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

USA und Südkorea beginnen gemeinsames Manöver
Seoul (dpa) - Die Streitkräfte der USA und Südkoreas beginnen trotz neuer Drohungen Nordkoreas ein gemeinsames Manöver.
USA und Südkorea beginnen gemeinsames Manöver
Kommentar zu Seehofer: Vielleicht kriegt’s ja keiner mit!
Horst Seehofer hat die Kehrtwende vollzogen. Plötzlich rückt der CSU-Chef im Wahlkampf von seiner erst propagierten Obergrenze für Flüchtlinge ab. Doch was steckt …
Kommentar zu Seehofer: Vielleicht kriegt’s ja keiner mit!
Ministerin Zypries fordert Abschaffung der Luftverkehrssteuer
Als Reaktion auf die Pleite von Air Berlin hat Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) eine Abschaffung der Luftverkehrssteuer gefordert, um den …
Ministerin Zypries fordert Abschaffung der Luftverkehrssteuer
Ermittler auf der Spur eines Terrorverdächtigen
Während Barcelona um die Anschlagsopfer trauert, sucht die Polizei noch immer nach den Schlüsselfiguren des Terrors. Sind sie möglicherweise schon tot? Es soll eine neue …
Ermittler auf der Spur eines Terrorverdächtigen

Kommentare