Übung „Zentr-2015“

Russland beginnt größtes Militärmanöver des Jahres

Moskau - Die russischen Streitkräfte haben mit 95 000 Soldaten ihr größtes Manöver des Jahres begonnen.

Die vorab angekündigte Übung „Zentr-2015“ laufe bis kommenden Sonntag vor allem im zentralen russischen Wehrbezirk vom Ural bis Sibirien, teilte Verteidigungsminister Sergej Schoigu am Montag in Moskau mit.

Einige Manöver fänden auch im europäischen Teil Russlands und im Kaspischen Meer statt. Dabei sollen insgesamt mehr als 7000 Einheiten Kriegstechnik, rund 170 Kampfflugzeuge und mehrere Schiffe zum Einsatz kommen. Zugleich startete die Nordmeerflotte eine Übung in der Barentssee, an der unter anderem Atom-U-Boote teilnehmen.

An der Übung „Zentr-2015“ beteiligen sich auch kasachische Soldaten. Das zentralasiatische Land gehört zu dem von Russland dominierten postsowjetischen Militärbündnis Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (OVKS).

Erst vom 7. bis 12. September hatte Russland bei einer unangekündigten Übung Teile der Streitkräfte in Gefechtsbereitschaft versetzt. Russland und der Westen halten sich gegenseitig vor, mit Manövern weitere Spannungen im Ukraine-Konflikt zu schüren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Grünen-Chef Özdemir von Taxifahrern bedroht
Berlin - Cem Özdemir fährt in Berlin häufig Taxi - und er wird häufig von türkischstämmigen Fahrern angefeindet. Ein Zustand, den sich der Grünen-Chef nicht mehr …
Grünen-Chef Özdemir von Taxifahrern bedroht
Regensburger SPD-Fraktion legt Oberbürgermeister Rücktritt nahe
Regensburg - Die Stadtratsfraktion der Regensburger SPD erwartet in der Korruptionsaffäre von Oberbürgermeister Wolbergs Konsequenzen. Diese hat der Chef der Fraktion …
Regensburger SPD-Fraktion legt Oberbürgermeister Rücktritt nahe
Medienbericht: BKA warnt vor möglichen Terror-Anschlägen mit Chemikalien
Berlin - Bundesregierung und Bundeskriminalamt (BKA) haben nach einem Medienbericht vor der Gefahr von Terroranschlägen mit Chemikalien gewarnt. Das gehe aus einer …
Medienbericht: BKA warnt vor möglichen Terror-Anschlägen mit Chemikalien
Neuer US-Verteidigungsminister nennt Beziehung zur Nato "unerschütterlich"
Washington - Was US-Präsident Donald Trump von der Nato hält, weiß die Welt bereits. Der US-Verteidigungsminister schlägt jetzt jedoch ganz andere Töne an. Eine …
Neuer US-Verteidigungsminister nennt Beziehung zur Nato "unerschütterlich"

Kommentare