+
Ein russischer Soldat überwacht am Monitor den Waffenstillstand in Syrien (Archivbild).

Syrien

Russland droht mit Reaktionen auf Verstöße gegen Waffenruhe

Moskau - Wegen andauernder Verstöße gegen die Waffenruhe in Syrien hat Russland mit neuen Militäraktionen gedroht.

Die russischen Streitkräfte seien bereit, gegen Kämpfer vorzugehen, die sich nicht an die seit Ende Februar geltende Feuerpause hielten, teilte das Außenministerium in Moskau am Montag mit. Generalleutnant Sergej Rudskoj sagte, Russland habe den USA Vorschläge für eine Kontrolle der Lage im Bürgerkriegsgebiet geschickt und warte auf Antwort. 

Dem russischen Militär zufolge wurde gegen die von Moskau und Washington ausgehandelte Feuerpause inzwischen mehr als 250 Mal verstoßen. Sie gilt nicht für Terrorgruppen wie den Islamischen Staat.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

EU-Experten: Merkel Zielscheibe aggressiver Propaganda
Donald Trump sät Zweifel an Berichten etablierter Medien. Die russische Regierung lanciert nach Brüsseler Angaben gezielt Falschmeldungen. Eine Gruppe von EU-Experten …
EU-Experten: Merkel Zielscheibe aggressiver Propaganda
AfD und Björn Höcke: Zeit der Entscheidung
Sprache bestimmt das Denken, sagen Linguisten. Wo also anfangen, wenn man die politischen Koordinaten eines Landes verändern will? Wohl doch am besten bei der Sprache. …
AfD und Björn Höcke: Zeit der Entscheidung
Ex-US-Präsident George H.W. Bush auf dem Weg der Besserung
Houston - Der an einer Lungenentzündung erkrankte frühere US-Präsident George H.W. Bush hat die Intensivstation verlassen.
Ex-US-Präsident George H.W. Bush auf dem Weg der Besserung
SPD-Spitzentreffen zur K-Frage - was will Gabriel?
Die Uhr bei der SPD tickt. Am Wochenende soll der Kanzlerkandidat auf der Bühne stehen. Ist es wie erwartet Parteichef Gabriel - oder gibt es eine Überraschung? Die …
SPD-Spitzentreffen zur K-Frage - was will Gabriel?

Kommentare