+
Auf der russischen Luftwaffenbasis Hamaimim in Syrien wir ein Kampfjet für den Start vorbereitet. Foto: Friedemann Kohler/Archiv

Russland fliegt Luftangriffe gegen IS im Osten Syriens

Moskau (dpa) - Die russische Luftwaffe hat nach eigenen Angaben am Sonntag mit Langstreckenbombern Angriffe gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) im Osten Syriens geflogen.

Die Ziele lagen nahe der Stadt Dair as-Saur, wie das Verteidigungsministerium in Moskau mitteilte. Die Stadt wird von syrischen Regierungstruppen gehalten, während der IS das Gebiet ringsum kontrolliert.

Im Einsatz waren den offiziellen Angaben nach sechs Überschallbomber vom Typ Tu-22M3 (Nato-Code: Backfire-C), die von Russland aus gestartet waren und dorthin zurückkehrten. Sie wurden von Kampfjets der russischen Luftwaffenbasis Hamaimim in Syrien gesichert. Den Angaben nach wurden zwei IS-Kommandostellen, sechs Munitionslager sowie mehrere Fahrzeuge zerstört. Zahlreiche IS-Kämpfer seien getötet worden, teilte das Ministerium mit.

Mitteilung Verteidigungsministerium Russland (Russ.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Guttenberg wünscht sich das Ende der Großen Koalition
Der frühere Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hat sich gegen eine erneute Große Koalition ausgesprochen. Am liebsten würde er mit der FDP koalieren, …
Guttenberg wünscht sich das Ende der Großen Koalition
Ruhani weist Trumps Kritik am Atomabkommen scharf zurück
Das Atomabkommen mit dem Iran dominiert den zweiten Tag der Generaldebatte der UN-Vollversammlung. Der Pakt gilt als historisch. Der Iran warnt die USA. Auch Deutschland …
Ruhani weist Trumps Kritik am Atomabkommen scharf zurück
Le Pen demontiert ihren Stellvertreter
Im Führungsstreit bei Frankreichs rechtspopulistischer Front National (FN) greift Parteichefin Marine Le Pen gegen ihren Stellvertreter Florian Philippot durch.
Le Pen demontiert ihren Stellvertreter
Umstrittenes Interview mit Putin-Sender: Gabriel erneuert AfD-Nazi-Vergleich
Wenige Tage vor der Wahl hat Sigmar Gabriel  ein Interview mit einem sehr umstrittenen Medium geführt. Bereits vor der Ausstrahlung hatte sich der Außenminister dazu …
Umstrittenes Interview mit Putin-Sender: Gabriel erneuert AfD-Nazi-Vergleich

Kommentare