Nach Messer-Mord in Neuhausen: Polizei sucht diese zwei Männer

Nach Messer-Mord in Neuhausen: Polizei sucht diese zwei Männer
+
Wladimir Putin will einen Horchposten auf Kuba wieder in Betrieb nehmen.

Spionagezentrum auf Kuba

Späh-Anlage reaktiviert? Putin dementiert

Moskau - Der russische Präsident Wladimir Putin hat Medienberichte über angebliche Pläne zur Reaktivierung einer früheren Spionageanlage auf Kuba dementiert.

"Das ist nicht richtig", sagte Putin am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Brasilien. "Wir haben dieses Zentrum in Übereinstimmung mit unseren kubanischen Freunden geschlossen und haben nicht die Absicht, die Aktivitäten wieder aufzunehmen." Die russische Zeitung "Kommersant" hatte am Mittwoch berichtet, Putin habe kürzlich in Havanna die Wiedereröffnung des Horchpostens vereinbart.

Demnach wollte Russland die nahe Havanna gelegene Anlage aus dem Kalten Krieg vorübergehend wieder in Betrieb nehmen. Nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 hatte Putin die Schließung des Horchpostens Lourdes angeordnet, um Geld zu sparen und ein Zeichen des guten Willens zu setzen. Seither hat Moskau aber wieder verstärkt Interesse an seinem langjährigen Verbündeten Kuba gewonnen, zudem sind die Beziehungen zu den USA infolge des Syrien-Konflikts und der Ukraine-Krise stark belastet.

Die nur 250 Kilometer von der US-Südküste entfernte Spähanlage war 1964 eingerichtet worden. Mit bis zu 3000 Mitarbeitern war sie der größte geheime Militärposten der Sowjetunion im Ausland. Sie diente dazu, Funksignale etwa von U-Booten, Schiffen und Kommunikationssatelliten abzufangen. Zuletzt zahlte Russland jährlich Nutzungsgebühren von umgerechnet 147 Millionen Euro an Kuba. Lourdes habe der Sowjetunion "Augen auf die gesamte westliche Hemisphäre" geöffnet, sagte der frühere russische Geheimdienstchef Wjatscheslaw Trubnikow "Kommersant".

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grünen-Chef wittert Putsch: „CSU-Akteure wollen Merkel stürzen - oder demütigen“
Sandra Maischberger lud am Donnerstagabend zur Talk-Sendung mit dem passenden Titel „Merkel gegen Seehofer: Endspiel für die Kanzlerin?“ Dementsprechend hitzig ging es …
Grünen-Chef wittert Putsch: „CSU-Akteure wollen Merkel stürzen - oder demütigen“
Generalbundesanwalt warnt vor Anschlägen mit Bio-Waffen
Ein Islamist soll einen Anschlag mit einer Biobombe geplant haben. Der Rizin-Gift-Fund von Köln hat aufgeschreckt. Sicherheitsbehörden sehen eine neue Bedrohung durch …
Generalbundesanwalt warnt vor Anschlägen mit Bio-Waffen
Bundesgerichtshof hebt Brandstifter-Urteil gegen Neonazi auf
Das Bild von einer brennenden Sporthalle in Nauen erschütterte im August 2015 ganz Deutschland. Denn die Halle war als Notunterkunft für Flüchtlinge vorgesehen. Zwei …
Bundesgerichtshof hebt Brandstifter-Urteil gegen Neonazi auf
Asylstreit-Hammer: Erster CSU-Minister fordert Merkels Ablösung
Die Asyl-Krise zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer spitzt sich zu. Am Sonntag sollen bei einem Mini-Gipfel in Brüssel Lösungen gefunden werden. Alle Entwicklungen …
Asylstreit-Hammer: Erster CSU-Minister fordert Merkels Ablösung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.