Keine Grenzverletzung

Russland widerspricht Bericht über Armeekonvoi in Ukraine

Moskau/Donezk - Der für den Grenzschutz zuständige russische Inlandsgeheimdienst FSB hat Berichte über die Einfahrt eines russischen Militärkonvois in die Ukraine zurückgewiesen

„Die Grenzverwaltung für das Gebiet Rostow bestätigt diese Informationen nicht“, sagte Sprecher Nikolai Sinizyn am Freitag der Staatsagentur Ria Nowosti.

Britische Medien hatten berichtet, mehrere Militärfahrzeuge hätten in der Nacht die Grenze passiert. Der Westen wirft Russland vor, die moskautreuen Separatisten in der Ostukraine zu unterstützen. Russland bestreitet dies, hat aber bestätigt, seine Truppen in der Gegend zur Grenzkontrolle verstärkt zu haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel zur Türkei: Weitere Schritte vorbehalten
Der Konflikt mit der Türkei eskaliert und eskaliert. Die Bundesregierung hat ihren Kurs bereits verschärft. Manchen reicht das nicht. Die Kanzlerin schließt weitere …
Merkel zur Türkei: Weitere Schritte vorbehalten
Kommentar zu Erdogan-Streit: Der lange Arm Ankaras
Das deutsch-türkische Verhältnis ist schwer belastet. Das verbale Getöse von Staatschef Erdogan und die Festnahme des Schriftstellers Dogan Akhanli am Wochenende …
Kommentar zu Erdogan-Streit: Der lange Arm Ankaras
News-Ticker zum Terror in Barcelona: Ermittler verfolgen neue Spur
Nach dem Anschlag in Barcelona ist die Polizei den Verdächtigen auf der Spur. Es gibt Hinweise, dass die Terrorzelle einen noch größeren Anschlag plante. Alle …
News-Ticker zum Terror in Barcelona: Ermittler verfolgen neue Spur
Trump will künftigen Afghanistan-Kurs verkünden
Als Privatmann war Trump klar dafür, dass die USA ihre Truppen aus Afghanistan abziehen. Im Wahlkampf und bisher als Präsident hat er das Thema sichtlich gemieden. Jetzt …
Trump will künftigen Afghanistan-Kurs verkünden

Kommentare