US-Einheiten „unauffällig“ nach Polen verlegt

Russland wirft USA Stationierung von Panzerbrigade an der Grenze vor

Russland hat den USA vorgeworfen, eine weitere Panzerbrigade an seiner Grenze stationiert und damit gegen die Nato-Russland-Akte verstoßen zu haben.

Moskau/Washington - Russland hat den USA vorgeworfen, eine weitere Panzerbrigade an seiner Grenze stationiert und damit gegen die Nato-Russland-Akte verstoßen zu haben. 

Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Moskau erklärte am Donnerstag, zusätzliche US-Einheiten seien "unauffällig" nach Polen verlegt worden. Die USA wiesen die Vorwürfe zurück. 

Das Verteidigungsministerium in Moskau erklärte, US-Streitkräfte der dritten Panzerbrigade hätten die Einheiten der zweiten Brigade in Polen und den baltischen Staaten ersetzen müssen, um nicht gegen die Grundakte zu verstoßen. Die Vereinbarung von 1997 sieht vor, dass die Nato auf eine dauerhafte und umfangreichere Stationierung von Truppen in Osteuropa möglichst verzichtet. 

Doch anstatt das Gebiet zu verlassen sei "die zweite US-Brigade unauffällig in Polen angekommen" und habe sich mit gepanzerten Fahrzeugen dort aufgestellt, erklärte Moskau. Dies bedeute, dass es "de facto" eine zusätzliche Einheit in der Nähe der russischen Grenze gebe. 

Die US-Botschaft in Warschau wies die Vorwürfe aus Moskau zurück. Es handele sich nicht um die Aufstellung eines neuen Truppenkontingents, sondern um eine Umgruppierung von Einheiten, die im Rahmen einer Nato-Mission bereits seit Frühjahr vor Ort seien. 

Seit der Annexion der ukrainischen Halbinsel Krim durch Russland sehen viele Nato-Mitglieder in Osteuropa ihre Sicherheit gefährdet. Das Bündnis hatte mit einer deutlichen Verstärkung seiner Militärpräsenz in der Region reagiert.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Donald Trump: US-Regierung verschärft Sanktionen gegen Russland
Stormy Daniels gibt in ihrem Buch pikante Details zu ihrer Liebesnacht mit US-Präsident Donald Trump preis. Das geht aus Vorabauszügen hervor. Die News im Live-Ticker.
Donald Trump: US-Regierung verschärft Sanktionen gegen Russland
Erdogan besucht Deutschland: mehrere Demonstrationen in Berlin angekündigt
Der türkische Präsident Erdogan besucht Ende September Angela Merkel. Nun überrascht er mit einem Rückzieher. Die Türkei steckt weiter in der Krise. Der News-Ticker.
Erdogan besucht Deutschland: mehrere Demonstrationen in Berlin angekündigt
SPD hadert mit der "GroKo" - und manche auch mit Nahles
Die Beförderung von Verfassungsschutzpräsident Maaßen sorgt in der SPD für eine brenzlige Lage. Der Druck wächst, das Ganze noch zu stoppen - droht ein Koalitionsbruch? …
SPD hadert mit der "GroKo" - und manche auch mit Nahles
Landtagswahl 2018 in Bayern im News-Blog: Binnen weniger Wochen muss die Regierung stehen
Landtagswahl 2018 in Bayern im News-Blog: Hier schreiben Mike Schier und Christian Deutschländer, die Landtags-Korrespondenten des Münchner Merkur.
Landtagswahl 2018 in Bayern im News-Blog: Binnen weniger Wochen muss die Regierung stehen

Kommentare