+
Russlands Präsident Wladimir Putin machte gegenüber John Kerry ein paar scharfsinnige Bemerkungen.

US-Außenminister reagiert mit feiner Ironie

Putin zieht Kerry wegen seiner Aktentasche auf

Moskau - Der russische Staatschef Wladimir Putin hat beim Besuch von US-Außenminister John Kerry ein ungewöhnliches Interesse für dessen Aktentasche gezeigt.

"Als ich Sie aus dem Flugzeug steigen sah, wurde ich etwas nachdenklich", hob Putin am Donnerstag an. Einerseits habe es etwas "Demokratisches", wenn ein Außenminister seine Aktentasche selbst trage, andererseits floriere doch in den USA die Wirtschaft - und es müsse "irgendetwas schieflaufen, wenn niemand dem Außenminister seine Tasche trägt".

US-Außenminister John Kerry mit seiner Aktentasche.

Erst dann kam Putin zum Punkt. Es müsse sich "etwas Wertvolles" in der Aktentasche verbergen. "Bestimmt haben Sie Geld mitgebracht, um bei zentralen Themen besser mit uns feilschen zu können", sagte der russische Staatschef vor Zuhörern im Kreml, die ins Lachen kamen. Kerry blieb vor laufenden Kameras ganz gelassen. "Wenn wir unbeobachtet sind, zeige ich Ihnen, was in meiner Tasche ist", sagte er mit einem Lächeln. "Sie werden überrascht sein, positiv überrascht."

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krawalle bei Demonstration in Athen
Jedes Jahr gedenken die Griechen an den Widerstand ihrer Jugend gegen eine Diktatur vor mehr als 40 Jahren. Alles verläuft friedlich - bis sich der schwarze Block von …
Krawalle bei Demonstration in Athen
Einigung bis Sonntagabend, oder Jamaika-Sondierung ist gescheitert
Die Entscheidung über eine Jamaika-Koalition fällt an diesem Wochenende. Sollte bis Sonntagabend keine Einigung zwischen CDU, CSU, FDP und Grünen, bedeutet das das Ende …
Einigung bis Sonntagabend, oder Jamaika-Sondierung ist gescheitert
CSU machte vor zehn Jahren fatalen Fehler - und dieser könnte sich jetzt wiederholen
Der Machtkampf in der CSU sollte ruhen, solange Seehofer über Jamaika sondiert - doch seine Rivalen geben keine Ruhe. CSU-Vize Weber warnt davor, einen Fehler zu …
CSU machte vor zehn Jahren fatalen Fehler - und dieser könnte sich jetzt wiederholen
Tauber: Bei diesen Themen „noch mal hart miteinander ins Gericht gehen“
Die Jamaika-Sondierungsgespräche gehen am Freitag in eine weitere Runde. Einzelgespräche sollen helfen, um bis Sonntag fertig zu werden. Im News-Ticker bekommen Sie alle …
Tauber: Bei diesen Themen „noch mal hart miteinander ins Gericht gehen“

Kommentare