+
Bei dem Arbeitsbesuch geht es unter anderem um Kooperationen bei Handel und Energie. Foto: Alexey Druzhinin/Kremlin/Pool

Russlands Präsident Putin reist in die Türkei

Istanbul (dpa) - Der russische Präsident Wladimir Putin reist heute in die Türkei. Bei einem Treffen mit seinem türkischen Kollegen Recep Tayyip Erdogan soll es nach Angaben des Kremls unter anderem um russische Gaslieferungen an die Türkei gehen.

Ende vergangener Woche hatte Putin im Gespräch mit türkischen Medien zudem gesagt, er wolle angesichts der Sanktionen des Westens den Handel mit der Türkei pro Jahr verdreifachen. 2013 lag das Handelsvolumen zwischen den beiden Ländern bei etwa 33 Milliarden Dollar (rund 26,5 Mrd Euro).

Putin und Erdogan wollen nach Angaben des Kremls auch über die Situation in Syrien und den internationalen Kampf gegen die Terrororganisation Islamischer Staat (IS) sprechen. Die beiden Länder vertreten im syrischen Bürgerkrieg unterschiedliche Positionen. Russland ist ein Verbündeter des Regimes in Damaskus. Die Türkei dagegen unterstützt die Opposition im Nachbarland.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schäuble einstimmig von Union als Parlamentspräsident nominiert
Der bisherige Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) ist als Kandidat für das Amt des Bundestagspräsidenten nominiert worden. Die Unionsfraktion stimmte einstimmig für …
Schäuble einstimmig von Union als Parlamentspräsident nominiert
Trump sorgt mit Kommentar über seine Vorgänger für Entrüstung
Donald Trump hat mit dem Vorwurf, seine Vorgänger hätten sich nicht genügend um die Hinterbliebenen gefallener Soldaten gekümmert, für Empörung gesorgt. Seine …
Trump sorgt mit Kommentar über seine Vorgänger für Entrüstung
Vor dem EU-Gipfel: Reparatur oder Neugründung Europas?
Im Sommer gingen Menschen für Europa auf die Straße - im Herbst machte die eurokritische AfD Furore. Mehr Europa oder weniger? Das treibt auch Bundeskanzlerin Merkel und …
Vor dem EU-Gipfel: Reparatur oder Neugründung Europas?
UN-Bericht: Jedes Jahr 89 Millionen ungewollte Schwangerschaften
Das starke Bevölkerungswachstum in Afrika sei eine „Zeitbombe“ - Gerd Müller von der CSU erinnert an Wahlkampfversprechen und die Verantwortung für Menschen in …
UN-Bericht: Jedes Jahr 89 Millionen ungewollte Schwangerschaften

Kommentare