Erstmals seit 2014

Russlands Top-Militärs und Nato nehmen Kontakt auf

Moskau - Stehen die Zeichen auf Annäherung? Erstmals seit 2014 haben sich führende russische Militärs mit Vertretern der Nato getroffen. Bei den Gesprächen ging es auch um Aufrüstung.

Die führenden Militärs der Nato und Russlands haben erstmals seit der Krim-Krise 2014 wieder Kontakt aufgenommen. Das Verteidigungsministerium in Moskau teilte am Freitag mit, Generalstabschef Waleri Gerassimow und der Vorsitzende des Nato-Militärausschusses, der tschechische General Petr Pavel, hätten am Vortag miteinander telefoniert.

Dabei sei es um die Aussichten für eine Wiederaufnahme der militärischen Kontakte gegangen. Gerassimow und Pavel hätten auch über die Vermeidung von Zwischenfällen bei Einsätzen gesprochen, meldete die Agentur Interfax.

Das westliche Verteidigungsbündnis hat die Zusammenarbeit im Nato-Russland-Rat im April 2014 nach der Annexion der ukrainischen Halbinsel Krim durch Moskau ausgesetzt. Erst 2016 gab es wieder zwei Sitzungen des Rates auf Botschafterebene, die aber keine Ergebnisse brachten. In den vergangenen Monaten beklagten Nato und Russland gefährliche Flugmanöver der anderen Seite bei Aufklärungsflügen über dem Atlantik, der Ostsee und dem Schwarzen Meer. Über Syrien sind russische Kampfjets wie Flieger aus Nato-Staaten im Kriegseinsatz.

Gerassimow kritisierte in dem Gespräch die Stationierung von Nato-Bataillonen in den baltischen Staaten. Die Nato sieht dies als Reaktion auf eine Aufrüstung Russlands an seiner Westgrenze.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Slowakischer Ex-Minister soll Mord bestellt haben
Die slowakische Polizei hat am Montag den ehemaligen Wirtschaftsminister Pavol Rusko verhaftet. Ihm wird vorgeworfen einen Mord bestellt zu haben.
Slowakischer Ex-Minister soll Mord bestellt haben
SPD und Grüne in Niedersachsen treffen sich zu Sondierungsgesprächen
Nach der Wahl in Niedersachsen vor gut einer Woche, beginnen nun die ersten Gespräche zwischen den Parteien. Ministerpräsident Stephan Weil trifft sich zunächst mit den …
SPD und Grüne in Niedersachsen treffen sich zu Sondierungsgesprächen
Orban erklärt Ost-Mitteleuropa zur „migrantenfreien Zone“
In einer Rede hat der ungarische Präsident Viktor Orban Ost-und Mitteleuropa zur „migrantenfreien Zone erklärt“. Diese Ländern seien die einzigen die Widerstand leisten …
Orban erklärt Ost-Mitteleuropa zur „migrantenfreien Zone“
Fall Bergdahl: Militärgericht beschäftigt sich mit Trump-Kommentaren
Im Verfahren gegen den US-Soldaten Bowe Bergdahl, der 2014 in einem umstrittenen Gefangenenaustausch freigekommen war, hat sich das Militärgericht mit Äußerungen von …
Fall Bergdahl: Militärgericht beschäftigt sich mit Trump-Kommentaren

Kommentare