Terrorverdacht bei Messerattacke in Finnland - Zwei Tote und sechs Verletzte

Terrorverdacht bei Messerattacke in Finnland - Zwei Tote und sechs Verletzte
+

Wegen Moskaus Rolle im Syrien-Krieg

Russlands Wiederwahl in UN-Menschenrechtsrat gescheitert

New York - Russland ist überraschend nicht wieder in den UN-Menschenrechtsrat gewählt worden. Ungarn und Kroatien bekamen bei der Abstimmung der UN-Vollversammlung am Freitag in New York mehr Stimmen - Ungarn 144 und Kroatien 114.

Russland erhielt nur 112 Stimmen und konnte sich damit nicht erneut einen der beiden für osteuropäische Länder reservierten Sitze im Menschenrechtsrat sichern.

Menschenrechtsorganisationen hatten sich zuvor lautstark gegen eine Wiederwahl Russlands eingesetzt, vor allem wegen der Unterstützung des syrischen Assad-Regimes. Auch gegen eine Wiederwahl Saudi-Arabiens hatten sich die Menschenrechtsorganisationen ausgesprochen. Das Land erhielt jedoch ausreichend Stimmen der 193 Mitglieder der UN-Vollversammlung für eine erneute dreijährige Periode in dem Gremium.

Insgesamt wurden 14 Länder in den Menschenrechtsrat gewählt, neben Ungarn, Kroatien und Saudi-Arabien unter anderem auch noch Brasilien, Großbritannien, China, Kuba, Irak, Japan, Südafrika und die USA. Insgesamt hat das Gremium, das die Menschenrechtssituation auf der Welt überwachen soll, 47 Mitglieder. Auch Deutschland ist derzeit vertreten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Attacke in Turku: Terroristischer Hintergrund vermutet
Turku (dpa) - Die Polizei in Finnland vermutet bei der Messerattacke in Turku einen terroristischen Hintergrund. Bei dem Angriff in der Innenstadt am Freitag waren zwei …
Attacke in Turku: Terroristischer Hintergrund vermutet
Merkel und Schulz verbitten sich jede Einmischung Erdogans
Es ist eine Provokation: Der türkische Präsident nennt CDU, SPD und Grüne "Türkeifeinde". Die Deutsch-Türken ruft er auf, die Bundestagswahl zu einem Denkzettel zu …
Merkel und Schulz verbitten sich jede Einmischung Erdogans
Nächster Berater zieht die Reißleine: Trump verliert Kirchenführer
Immer mehr Menschen wenden sich von US-Präsident Donald Trump ab. Nun hat der erste Kirchenführer Trumps evangelikalen Beirat verlassen.
Nächster Berater zieht die Reißleine: Trump verliert Kirchenführer
Terroranschlag in Barcelona: Außenminister Gabriel legt weiße Rosen nieder und besucht Deutsche im Krankenhaus
Der mutmaßliche Haupttäter von Barcelona ist laut einem spanischen Medienbericht tot. Der 17-jährige Moussa Oukabi soll der Fahrer des Lieferwagens sein, der in eine …
Terroranschlag in Barcelona: Außenminister Gabriel legt weiße Rosen nieder und besucht Deutsche im Krankenhaus

Kommentare