+
Oskar Lafontaine. Foto: Karlheinz Schindler/Archiv

Mit 73 Jahren

Lafontaine will als Spitzenkandidat bei Saar-Wahl antreten

Saarbrücken - Oskar Lafontaine will bei der saarländischen Landtagswahl im März 2017 als Spitzenkandidat für die Linke ins Rennen gehen.

Er habe sich entschieden, noch einmal anzutreten, "um frischen Wind in die Landespolitik zu bringen", sagte der 73-jährige Linken-Fraktionschef auf einer Landesmitgliederversammlung seiner Partei in Saarbrücken.

Dort wollen die Delegierten ihre Landesliste wählen. Der frühere SPD-Kanzlerkandidat und spätere Linkspartei-Vorsitzende ist damit zum dritten Mal Spitzenkandidat der Saar-Linken. Bei der Landtagswahl 2012 kam die Partei auf 16,1 Prozent, 2009 auf 21,3 Prozent.

Die aktuellen Umfragen zur Wahl im Saarland finden Sie hier.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Klimaforscher: "Enorme Sorgen" wegen Kohlekommission
Es ist eine riesige Aufgabe: Deutschland will nach dem Atom- auch aus dem Kohlestrom aussteigen. Eine Kommission hat viele Details ausgehandelt, zentrale Fragen sind …
Klimaforscher: "Enorme Sorgen" wegen Kohlekommission
Parlament in Athen stimmt über Abkommen mit Mazedonien ab
Nach fast 30 Jahren des Misstrauens scheint das Ende des Streits um den Namen Mazedoniens näher zu rücken. Das Parlament in Athen soll den neuen Namen Nord-Mazedonien …
Parlament in Athen stimmt über Abkommen mit Mazedonien ab
Mission Impossible: Die Pendeldiplomatie des Heiko Maas
Der Kampf um das Verbot atomarer Mittelstreckenraketen scheint verloren. Trotzdem gibt Außenminister Maas nicht auf und versucht, zwischen Moskau und Washington zu …
Mission Impossible: Die Pendeldiplomatie des Heiko Maas
Scheuer begrüßt Lungenärzte-Initiative zu Feinstaubdebatte
Sind die Grenzwerte für Feinstaub und Stickoxid in Städten wissenschaftlich zu rechtfertigen? Mit ihrer Kritik haben mehr als 100 Lungen-Spezialisten die Debatte um …
Scheuer begrüßt Lungenärzte-Initiative zu Feinstaubdebatte

Kommentare