+
Oskar Lafontaine. Foto: Karlheinz Schindler/Archiv

Mit 73 Jahren

Lafontaine will als Spitzenkandidat bei Saar-Wahl antreten

Saarbrücken - Oskar Lafontaine will bei der saarländischen Landtagswahl im März 2017 als Spitzenkandidat für die Linke ins Rennen gehen.

Er habe sich entschieden, noch einmal anzutreten, "um frischen Wind in die Landespolitik zu bringen", sagte der 73-jährige Linken-Fraktionschef auf einer Landesmitgliederversammlung seiner Partei in Saarbrücken.

Dort wollen die Delegierten ihre Landesliste wählen. Der frühere SPD-Kanzlerkandidat und spätere Linkspartei-Vorsitzende ist damit zum dritten Mal Spitzenkandidat der Saar-Linken. Bei der Landtagswahl 2012 kam die Partei auf 16,1 Prozent, 2009 auf 21,3 Prozent.

Die aktuellen Umfragen zur Wahl im Saarland finden Sie hier.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Söder und Aiwanger: Weniger Geld für die acht umstrittenen Sonderbeauftragten
Die bayerische Staatsregierung will bei den umstrittenen acht Sonderbeauftragten noch einmal nachbessern. Der Knackpunkt sind die Bezüge.
Söder und Aiwanger: Weniger Geld für die acht umstrittenen Sonderbeauftragten
Ringen um den Brexit-Deal: Spanien droht mit Nein
Offiziell unterstützt die EU einmütig den Brexit-Kompromiss mit Großbritannien. Doch nun kommen Drohungen aus Madrid. Und auch die bedrängte britische Regierungschefin …
Ringen um den Brexit-Deal: Spanien droht mit Nein
Israel und Polen sagen Nein zum Migrationspakt
CDU-Gesundheitsminister Spahn bekennt sich zu seinem Vorschlag, dass Deutschland den UN-Migrationspakt notfalls später unterzeichnet. Unterdessen verabschieden sich …
Israel und Polen sagen Nein zum Migrationspakt
CSU schickt Kristina Frank ins Rennen: Wird sie Münchens neue Oberbürgermeisterin? 
Die tz hatte in der Dienstagausgabe darüber spekuliert, bereits am Mittwoch soll es offiziell werden: Kristina Frank, Münchens Kommunalreferentin, wird OB-Kandidatin der …
CSU schickt Kristina Frank ins Rennen: Wird sie Münchens neue Oberbürgermeisterin? 

Kommentare