+
Ein Polizeiauto in Wernigerode (Sachsen-Anhalt).

In Sachsen-Anhalt

Minister warnt: Polizei vor Zusammenbruch

Halle - Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) warnt vor einem Zusammenbruch der Landespolizei.

Wenn wir unsere Strukturen nicht anpassen, wird das System kollabieren", sagte er der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Samstagausgabe). Derzeit sei die innere Sicherheit im Land gewährleistet. Die Polizei sei wegen des Stellenabbaus aber "auf Kante genäht" und müsse reformiert werden. Stahlknecht favorisiert einen Radikal-Umbau mit nur noch einer statt drei Polizeidirektionen, der Koalitionspartner SPD will aber nur eine milde Variante mit noch zwei Direktionen mitmachen. Auf jeden Fall sollen 69 Revierstationen geschlossen und unter anderem durch Regionalbeamte ersetzt werden.

Wer in welchem Bundesland regiert

Wer in welchem Bundesland regiert

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an
Madrid greift gegen die Separatisten in Katalonien härter als erwartet durch. Beobachter äußerten Bedenken. Es gab auch harte Kritik der linken Opposition. …
Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an
Wieso bleibt Merkel nach ihrer Entlassung vorerst weiter im Amt?
Am kommenden Dienstag endet offiziell die Amtszeit von Angela Merkel. Das Kabinett Merkel regiert dennoch erstmal weiter. 
Wieso bleibt Merkel nach ihrer Entlassung vorerst weiter im Amt?
Rechtsruck: „Tschechischer Donald Trump“ bei Parlamentswahl vorne
Der umstrittene Populist Andrej Babis liegt bei der Parlamentswahl in Tschechien klar vorn.
Rechtsruck: „Tschechischer Donald Trump“ bei Parlamentswahl vorne
Aiwanger: „Absolute Mehrheit der CSU muss 2018 fallen“
Bei der Landesversammlung der Freien Wähler in Bayern hat der Vorsitzende Hubert Aiwanger ein klares Ziel ausgegeben, das der CSU nicht schmecken dürfte.
Aiwanger: „Absolute Mehrheit der CSU muss 2018 fallen“

Kommentare