+
Teilnehmer eines Aufmarsches der rechtsextremen Gruppierung "Der dritte Weg" gehen in Saalfeld (Thüringen) durch die Stadt.

Hemmschwelle für Straftaten sinke

Sächsischer Verfassungsschutz: Zahl von Rechtsextremen steigt 

Dresden - In Sachsen wächst die Zahl derer, die sich zu rechtsextremen Gedankengut bekennen. Das beobachtet der Verfassungsschutz - und sieht vor allem eine Partei mit großer Sorge.

Der sächsische Verfassungsschutz beobachtet steigende Zahlen von Rechtsextremisten. Das "neonationalsozialistische Personenpotenzial" wachse, sagte der Präsident des Landesamtes für Verfassungsschutz, Gordian Meyer-Plath, der "Sächsischen Zeitung" vom Freitag. "Das nehmen wir ganz klar wahr." Damit verbunden sinke die Hemmschwelle beim Begehen von Straftaten. 

Er rechne damit, dass die rechtsextreme Partei „Der Dritte Weg“ von der Schwäche der NPD profitiere. „Ich denke, dass das im parteigebundenen Rechtsextremismus der wichtigste Akteur in den kommenden Monaten und Jahren sein wird.“ In Sachsen gibt es bereits heute eine starke rechtsextreme Szene.

Auch „Reichsbürger“ sind zum Teil rechtsextrem

In Sachsen wird nach Angaben von Meyer-Plath auch die "Reichsbürger"-Bewegung beobachtet. Derzeit erarbeite der Verfassungsschutz ein Lagebild, das aber noch nicht vorliege. Die in etliche Kleinstgruppen zersplitterten "Reichsbürger" erkennen die Bundesrepublik nicht an. Sie gehen davon aus, dass das Deutsche Reich in den Grenzen von 1937 noch existiert. Ein Teil der Szene vertritt nach Behördenangaben rechtsextremistische Positionen. Sie sollen bald flächendeckend vom Verfassungsschutz beobachtet werden. 

Ein "Reichsbürger" hatte im Oktober in Bayern einen Polizisten erschossen. Als Konsequenz daraus will Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) den Zugang der Bewegung zu Waffen einschränken.

afp/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viele Wahl-Debakel in Hamburg: Experte hält AfD-Spaltung für möglich - Lenken jetzt auch FDP und CDU ein?
Die Hamburg-Wahl gerät zum kleinen Debakel für die am Thüringen-Eklat beteiligten Parteien. Nun könnte schnell noch mehr Bewegung in die politische Landschaft kommen.
Viele Wahl-Debakel in Hamburg: Experte hält AfD-Spaltung für möglich - Lenken jetzt auch FDP und CDU ein?
ntv-Reporterin feiert Hamburg-Prognose - Reaktion ihres Senders irritiert
Ein Statement von ntv/RTL-Reporterin Heike Boese wirft nach der Hamburg-Wahl Fragen auf. Auch die Reaktion des Senders ntv irritiert. 
ntv-Reporterin feiert Hamburg-Prognose - Reaktion ihres Senders irritiert
„Wunder der Demokratie“: Donald Trump schwärmt von Indien
Die Beziehungen zwischen Indien und den USA sind angespannt. Donald Trump ist bei seinem Staatsbesuch trotzdem voll des Lobes.
„Wunder der Demokratie“: Donald Trump schwärmt von Indien
Thüringen-Krise: Merz für frühe Neuwahlen - AfD klagt gegen Änderungen im Wahlgesetz
Hin und her in Thüringen: Nach zähem Ringen vereinbaren Linke, SPD, Grüne und CDU einen Kompromiss. Nun sorgt ein Faschingsumzugs-Wagen für Aufsehen.
Thüringen-Krise: Merz für frühe Neuwahlen - AfD klagt gegen Änderungen im Wahlgesetz

Kommentare