Sandra Maischberger spricht bei einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur
+
Sandra Maischberger: eine Journalistin mit viel Erfahrung

Sandra Maischberger – ihre Erfolge

Sandra Maischberger: Karriere, Privates und größte TV-Erfolge

Die im Fernsehen beliebte Frau ist Mutter eines Jungen, Buchautorin und wegen ihres sozialen Engagements Trägerin des Bundesverdienstkreuzes.

  • Sandra Maischberger begann ihre Karriere ohne Studium als Radiomoderatorin und absolvierte nebenbei die Deutsche Journalistenschule in München.
  • Die Journalistin arbeitete sich hoch und war bei Tele 5, bei Sat.1 mit Talk im Turm sowie bei VOX und n-tv mit regelmäßigen Interviews erfolgreich.
  • Die wöchentliche Talkshow bei der ARD moderiert sie inzwischen seit vielen Jahren, sie schreibt nebenbei Bücher und engagiert sich sozial.

München - Sandra Maischberger (geboren am 25.08.1966 in München) war schon in jungen Jahren als Journalistin tätig. Sie wollte nach dem Abitur, das sie in Garching ablegte, Kommunikationswissenschaften an der LMU in München studieren. Nach drei Tagen brach sie das Studium ab und bewarb sich beim Radiosender Bayern 2 als Radiomoderatorin. Im Alter von 21 Jahren begann sie eine Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule DJS in München, die sie im Jahr 1989 abschloss. Die DJS ist ein von Medien unabhängiger Verein, der Redakteure ausbildet. Sandra Maischberger wurde nach der Ausbildung beim Fernsehen angestellt und moderierte bei Tele 5 die tägliche Nachrichtensendung.

Ab 1991 übernahm sie gemeinsam mit Erich Böhme (79, † 2009) bei Sat.1 den Talk im Turm. 1996 begann sie auf VOX die Sendung Freitag-Nacht als Live-Magazin zu moderieren. In der Zwischenzeit heiratete sie Jan Kerhart. Auf n-tv folgte eine Interviewserie mit den Menschen des Tages ab 2000, die in einem Berliner Studio gedreht wurde. Eine Talkshow bei der ARD erhielt sie im September 2003. Die Talkshow hatte den Titel Menschen bei Maischberger und heißt seit 2019 maischberger. die woche.

Sandra Maischberger: Privates

Sandra Maischberger sprach bei 3 nach 9 über sich selbst, ihre Karriere und diverse Interviews. Sie sagt, sie wollte nie Moderatorin werden, sondern sie wollte nur Fragen stellen. Die richtigen Fragen zu stellen und dafür die richtigen Menschen auszuwählen, hat sie auch an der Deutschen Journalistenschule gelernt.

Den Kameramann Jan Kerhart lernte sie in den 90er Jahren bei Spiegel TV kennen, als sie bei VOX die wöchentliche Sendungsreihe Spiegel TV Interview konzipierte und moderierte. 1994 heiratete sie und im Februar 2007 kam der Sohn Samuel Kerhart zur Welt. Erst jetzt wurde ihre Ehe auch öffentlich bekannt. Die Journalistin hat zu diesem Zeitpunkt nach Tele 5 und Talk im Turm sowie der Interviewserie bei n-tv längst ihren Platz mit einer festen Talkshow bei der ARD gefunden. Ihre Babypause war kurz, sie ließ sich von sieben Kollegen/innen vertreten: Erich Böhme, Jörg Kachelmann, Friedrich Nowottny, Wolf von Lojewski, Ulrich Wickert, Frank Elstner und Alice Schwarzer. Ihre neue Sendung maischberger. die woche ist ebenso beliebt wie Menschen bei Maischberger.

Sandra Maischberger: ihre Bücher

Sandra Maischberger ist Journalistin und schreibt gern neben ihrer Arbeit als Moderatorin bei der ARD und früher bei n-tv und tele 5. Bereits in der Zeit, in der sie noch die Deutsche Journalistenschule München besuchte, schieb sie beispielsweise Artikel für die Münchner Stadtzeitung. Im Jahr 2002 wurde im Ullstein-Verlag ein Buch veröffentlicht, das ihre Gespräche mit Helmut Schmidt wiedergibt. Auf 272 Seiten erfährt der Leser neben Auszügen aus dem politischen Leben des Altbundeskanzlers auch private Dinge.

Der Stil der Interviews im Plauderton wird von Kritikern als erfrischend und lesenswert empfunden und die Schlagfertigkeit von Helmut Schmidt trägt wesentlich zum Erfolg dieses Buches bei. Der Leser erhält das Gefühl, in einer der Talkshows wie Talk im Turm, Menschen bei Maischberger oder maischberger. die woche zu sitzen und zuzuhören. Bereits 2003 erschien ein weiterer Interviewband. Diesmal stellt sie in Gesprächen die FDP-Politikerin Hildegard Hamm-Brücher vor. Mit Hans Jochen Vogel spricht sie im 2011 erschienenen Buch Was unser Land in Zukunft zusammenhält.

Sandra Maischberger: ihre größten Erfolge

Dass Sandra Maischberger als Journalistin und Moderatorin erfolgreich ist, verdankt sie auch ihrem Ehemann Jan Kerhart, mit dem sie im Jahr 2019 Silberhochzeit feiern konnte. Im Jahr 2008 erhielten beide gemeinsam die Goldene Kamera in der Rubrik für beste Information. Bereits 1991, kurz nach ihrem erfolgreichen Abschluss der Deutschen Journalistenschule, durfte sie mit dem früheren Spiegel-Chefredakteur gemeinsam bei Talk im Turm moderieren und im Jahr 2000 bekam sie eine wöchentliche Sendung auf n-tv.

Nach ihren Anfängen bei Tele 5 im Alter von nur 21 Jahren stieg sie kontinuierlich auf der Karriereleiter nach oben. Ihre Erfolge in der ARD beschränken sich nicht auf ihre Talkshows wie Menschen bei Maischberger oder maischberger. die woche. Eine besondere Ehrung erhielt sie am 03. September 2017, als sie gemeinsam mit Maybrit Illner, Claus Strunz und Peter Kloeppel das Fernsehduell zur Bundestagswahl moderierte. Ausgestrahlt wurde es auf den fünf Sendern Das Erste, ZDF, RTL, Sat.1 und Phoenix. Eine große Ehrung war es auch, als der damalige Bundespräsident Joachim Gauck Sandra Maischberger als Mitglied des Kuratoriums von Jugend debattiert berief.

Sandra Maischberger: ihre Auszeichnungen

Sandra Maischberger engagiert sich als Journalistin und ARD-Moderatorin nicht nur in Talkshows wie Talk im Turm, Menschen bei Maischberger oder maischberger. die woche. Sie gründete im Jahr 2008 einen gemeinnützigen Verein, der an Berliner Schulen Kulturprojekte initiiert und unterstützt. Vorstandsmitglied des Vereins Vincentino e.V. ist ihr Ehemann Jan Kerhart.  Bereits in den Jahren bei Tele 5 und nach Absolvierung der Deutschen Journalistenschule zeigte sich, dass ihre Art Fragen zu stellen gut ankommt. 1999 wurde sie dafür mit dem Goldenen Schlitzohr ausgezeichnet. Den Preis erhalten Menschen, die sich in positiv cleverer Weise hervortun und das aus Spenden stammende Preisgeld muss für bedürftige Kinder weltweit verwendet werden. Sandra Maischberger erhielt im Laufe ihrer Karriere noch weitere Auszeichnungen. Dazu gehören unter anderem:

  • 2000: Deutscher Fernsehpreis als beste Moderatorin in Informationssendungen
  • 2001: Fernsehmacherin des Jahres als n-tv-Talkerin
  • 2002: Goldene Kamera
  • 2008: Medienpreis für Sprachkultur in Radio und TV sowie Goldene Kamera in der Rubrik beste Information (mit Jan Kerhart)
  • 2013 Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland

Sandra Maischberger: die Produzentin und Unternehmerin

Die Journalistin Sandra Maischberger ist neben ihren Talkshows wie Talk im Turm in Tele 5, im n-tv und in der ARD mit maischberger. die woche auch als Produzentin tätig. Die Firma Vincent productions gründete sie im Jahr 2000 gemeinsam mit ihrem Mann Jan Kerhart und einer Partnerin. Zu den Produktionen gehören Filme und Dokumentarspiele wie

  • Nur eine Frau  
  • Der gute Göring
  • Mata Hari – Tanz mit dem Tod
  • Ein blinder Held – Die Liebe des Otto Weidt

Der Kinofilm „Nur eine Frau“  erzählt die wahre Geschichte einer jungen und selbstbewussten deutschen Frau mit türkisch-kurdischen Wurzeln, die 2005 vom eigenen Bruder in Berlin erschossen wird. Der Film erhält von der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) das Prädikat besonders wertvoll. Obwohl sie außer der Deutschen Journalistenschule kein Studium absolvierte, ist Sandra Maischberger inzwischen eine sehr erfolgreiche Unternehmerin. Auch die Sendung Menschen bei Maischberger und seit 2016 maischberger entsteht in Zusammenarbeit mit Vincent productions.

Zu den Produktionen gehören auch Dokumentationen und Arte-Reportagen, die regelmäßig im Fernsehen ausgestrahlt werden. Dazu zählen unter anderem:

  • ·        Der Islam der Frauen 
  • ·        Müllhalde Mittelmeer 
  • ·        Lesbos und die Flüchtlinge
  • ·        Corona in Schweden 

von Elke Huber

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Katastrophale Signalwirkung für das ganze Land“: Söder watscht Laschet öffentlich ab - der reagiert jetzt
Die Corona-Pandemie in Deutschland hält weiter an. Das ruft Markus Söder nun auch Armin Laschet wieder ins Gewissen und fordert ein Umdenken von ihm.
„Katastrophale Signalwirkung für das ganze Land“: Söder watscht Laschet öffentlich ab - der reagiert jetzt
Test-„Armutszeugnis“: Ein Satz flieg Söder jetzt um die Ohren - selbst bekannte Politikerin von Panne betroffen
Markus Söder entschuldigt sich für das bayerische Corona-Debakel, aber nicht für eigene Fehler. Die Kritik auch an Söder fällt heftig aus - und „Verdruss“ gibt es …
Test-„Armutszeugnis“: Ein Satz flieg Söder jetzt um die Ohren - selbst bekannte Politikerin von Panne betroffen
Schul-Gipfel bei Merkel - Merz wettert über Einrichtungen: „Es ist einfach inakzeptabel“
Wie mühsam Schule in der Corona-Pandemie ist, zeigt sich aktuell bundesweit. Kanzlerin Merkel hat sich nun über die Lage beraten und in mehreren Punkten mit den Ländern …
Schul-Gipfel bei Merkel - Merz wettert über Einrichtungen: „Es ist einfach inakzeptabel“
Wut auf Söder: Rotes Kreuz verteidigt sich nach Corona-Panne - „Es entsteht der Eindruck ...“
Keine Lust auf Sündenbock: Das Bayerische Rote Kreuz verteidigt nach der Test-Panne in einem beispiellosen Schritt die Arbeit der Ehrenamtlichen.
Wut auf Söder: Rotes Kreuz verteidigt sich nach Corona-Panne - „Es entsteht der Eindruck ...“

Kommentare