+
In Daressalam wurde Gauck mit militärischen Ehren empfangen. Foto: Wolfgang Kumm

Sansibar: Gauck sucht Dialog zwischen Muslimen und Christen

Sansibar-Stadt (dpa) - Beim Besuch von Bundespräsident Joachim Gauck auf der Insel Sansibar steht heute der Religionsdialog zwischen Muslimen und Christen im Mittelpunkt.

Nach einem Gespräch mit dem sansibarischen Präsidenten Ali Mohamed Shein nimmt der frühere Pastor Gauck an einer Sitzung des "Gemeinsamen Friedensrates religiöser Führer" teil. Das Gremium aus Leitern christlicher und muslimischer Gemeinden war als Reaktion auf tödliche Ausschreitungen nach den Wahlen im Jahr 2000 gegründet worden. Es setzt sich für Dialog und Gewaltfreiheit ein.

Auf der zu Tansania gehörenden Touristeninsel Sansibar war das traditionell tolerante Zusammenleben von Muslimen und Christen in den vergangenen Jahren durch Anschläge auf Kirchen und Priester erschüttert worden. So gab es neben Säureattentaten auf Priester auch Überfälle auf Bars und gewalttätige Demonstrationen. In den vergangenen Monaten hatte sich die Lage etwas beruhigt. Vor den im Herbst geplanten Wahlen fordern Anhänger der islamischen Bewegung Uamsho (Erweckung) eine stärkere Autonomie Sansibars - rund 98 Prozent der Bewohner dort sind sunnitische Muslime. Sansibar war im 19. Jahrhundert der bedeutendste Sklaven- und Elfenbeinhandelsort der Welt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kramp-Karrenbauer erwartet Konflikte mit Merkel
Beim CDU-Parteitag soll die bisherige Saar-Regierungschefin Kramp-Karrenbauer zur neuen Parteimanagerin gewählt werden. Schon vorher setzt sie Akzente - und lehnt einen …
Kramp-Karrenbauer erwartet Konflikte mit Merkel
Bundestag hebt Immunität Petrys für weiteres Verfahren auf
Berlin/Dresden (dpa) - Der früheren AfD-Chefin Frauke Petry droht ein zweites Strafverfahren. Auf Antrag der sächsischen Justiz hob der Bundestag am Donnerstagabend die …
Bundestag hebt Immunität Petrys für weiteres Verfahren auf
#ArmMeWith - Lehrer und Schüler starten Gegenbewegung zu Trump-Vorschlag
Trumps Vorschlag, Lehrer mit Waffen zu bestücken, löst eine neue Bewegung in den USA aus. Unter #ArmMeWith zeigen Pädagogen, womit sie wirklich gerne bewaffnet wären. 
#ArmMeWith - Lehrer und Schüler starten Gegenbewegung zu Trump-Vorschlag
Saudi-Arabien: "Wir brauchen eure Rüstungsgüter nicht"
Saudi-Arabien zählte bisher zu den besten Kunden der deutschen Rüstungsindustrie. Damit ist jetzt erstmal Schluss - wegen des Jemen-Kriegs. Die saudische Regierung hat …
Saudi-Arabien: "Wir brauchen eure Rüstungsgüter nicht"

Kommentare