Stammstrecke am Wochenende gesperrt - so kommen Sie trotzdem ans Ziel 

Stammstrecke am Wochenende gesperrt - so kommen Sie trotzdem ans Ziel 
+
Papst Franziskus wurde von Sarah Palin als "liberal" bezeichnet.

US-Politikerin

Sarah Palin entschuldigt sich für Papst-Äußerung

Washington - Die ehemalige Kandidatin auf das Amt des US-Vizepräsidenten, Sarah Palin, hat sich für eine Äußerung über Papst Franziskus entschuldigt.

Palin hatte das katholische Kirchenoberhaupt in einem TV-Interview als "liberal" bezeichnet. „Es war nicht meine Absicht, Papst Franziskus zu kritisieren“, schreib die ehemalige Gouverneurin von Alaska auf ihrer Facebook-Seite. In einem CNN-Interview hatte Palin am Dienstag gesagt, einige Äußerungen des Kirchenoberhaupts klängen „ein bisschen liberal“ und hätten sie „überrascht“. Sie wolle sich aber nicht auf die Darstellung seiner Botschaft in den Medien verlassen. Die Republikanerin war in den USA in der Präsidentschaftswahl 2008 an der Seite von John McCain gegen Barack Obama gescheitert.

Bilder: So entzückte ein Bengel den Papst und Zehntausende Pilger

Bilder: So entzückte ein Bengel den Papst und Zehntausende Pilger

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katalanische Aktivisten verhaftet - Aufruf zu Protesten
Die Justiz in Madrid wirft zwei führenden Vertretern der Unabhängigkeitsbewegung "aufrührerisches Verhalten" vor. Die katalanische Regierung spricht von einem "Angriff …
Katalanische Aktivisten verhaftet - Aufruf zu Protesten
Neues Kabinett: Eine Option schließt Lindner kategorisch aus
Kurz vor dem Beginn der Gespräche über ein Jamaika-Bündnis hat FDP-Chef Christian Lindner deutliche Töne gegenüber der Bundesregierung angeschlagen. Konkret geht es um …
Neues Kabinett: Eine Option schließt Lindner kategorisch aus
Wie baut man eine Koalition?
Schwarz, gelb und grün, das sind die Farben der Karibik-Insel Jamaika. Und die der neuen Koalition in Deutschland - wenn alles gut geht.
Wie baut man eine Koalition?
Prozess gegen Steudtner in Istanbul beginnt am 25. Oktober
Seit Juli ist der deutsche Menschenrechtler Peter Steudtner in der Türkei hinter Gittern. Die Bundesregierung fordert bislang erfolglos seine Freilassung. Nun ist ein …
Prozess gegen Steudtner in Istanbul beginnt am 25. Oktober

Kommentare