+
Nicolas Sarkozy steht vor der Rückkehr auf die große politische Bühne. Foto: Guillaume Horcajuelo

Sarkozy vor der Rückkehr auf die große politische Bühne

Paris - Die von Krisen erschütterte konservative UMP Frankreichs wählt einen neuen Parteivorsitzenden. Ex-Präsident Nicolas Sarkozy, dessen Name ebenfalls in mehreren Skandalen eine Rolle spielt, gilt als Favorit.

Es wird damit gerechnet, dass der 59-Jährige als Parteichef für die Rechten auch wieder bei der Wahl zum Staatspräsidenten im Jahr 2017 antreten will. Ursprünglich hatte Sarkozy angekündigt, nicht wieder in die Politik einzusteigen. Über den Kandidaten wird 2016 entschieden.

Von Freitag- bis Samstagabend können die mehr als 260.000 Mitglieder der Oppositionspartei elektronisch abstimmen. Sollte Sarkozy wider Erwarten nicht die zunächst erforderliche absolute Mehrheit schaffen, folgt eine Woche später eine Stichwahl.

Konkurrenten sind der ehemalige Diplomat und Minister Bruno Le Maire, der eine parteiinterne Werbekampagne geführt hat, sowie der Abgeordnete Hervé Mariton.

Die UMP (Union für eine Volksbewegung) wird nach einem massiven Skandal um illegale Wahlkampffinanzierung kommissarisch von einer Troika geleitet. Auch eine von Manipulationsvorwürfen überschattete Urabstimmung über den Vorsitz 2012 hatte die Partei ins Chaos gestürzt.

dpa

UMP-Infos, Frz.

Sarkozy auf Facebook, Frz.

UMP-Guide zum Wahlablauf, Frz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anschlag auf Kundgebung in Äthiopien
Der neue Regierungschef von Äthiopien hat das bislang mit harter Hand regierte Land in nur wenigen Monaten aufgerüttelt. Seine Reformen finden viel Zuspruch. Doch bei …
Anschlag auf Kundgebung in Äthiopien
Eritreer (20) verletzt Notärztin schwer: Herrmann fordert „harte Strafe“
Ein junger Geflüchteter aus Eritrea griff vier Menschen in Ottobrunn an. Einer Notärztin wurden mehrere Zähne ausgeschlagen. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann …
Eritreer (20) verletzt Notärztin schwer: Herrmann fordert „harte Strafe“
Angela Merkel streckt die Zunge raus - das steckt dahinter
Angela Merkel streckt die Zunge raus. Verliert die Kanzlerin in Anbetracht der vielen Querelen allmählich etwa doch die Contenance? Oder wie ist diese Geste zu deuten? 
Angela Merkel streckt die Zunge raus - das steckt dahinter
Baukindergeld wird bei Quadratmetern gedeckelt
Es ist ein CSU-Lieblingsprojekt und wird nun deutlich gestutzt. Weil das Baukindergeld von weitaus mehr Familien als erwartet beantragt werden könnte, verschärft …
Baukindergeld wird bei Quadratmetern gedeckelt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.