+
Erst 32 Jahre alt: Saudi-Arabiens Kronprinz Mohammed bin Salman. Foto: Presidency Press Service

Kurswechsel im Königreich?

Saudi-Arabien: Neue Minister nach Verhaftungswelle vereidigt

Riad (dpa) - Nach der beispiellosen Verhaftungswelle in Saudi-Arabien haben die Nachfolger von zwei abgesetzten einflussreichen Ministern ihre Ämter übernommen. Als neuer Chef der Nationalgarde wurde Prinz Chalid bin Ajaf vereidigt, wie die saudische Nachrichtenagentur SPA berichtete.

Er ersetzt Prinz Mutaib bin Abdullah, der als Rivale von Kronprinz Mohammed bin Salman galt. Die Nationalgarde ist neben Armee und Polizei das wichtigste Sicherheitsorgan in dem islamisch-konservativen Königreich.

Neuer Wirtschaftsminister ist Mohammed al-Tuwaidschri, der den Posten von Adil al-Fakih übernimmt. Saudi-Arabien hatte am Wochenende Dutzende Prinzen und einflussreiche Personen festnehmen lassen. Die Maßnahmen wurden als Kampf gegen die Korruption dargestellt.

Als Verantwortlicher gilt Kronprinz Mohammed, der an der Spitze eines neu eingerichteten Anti-Korruptions-Komitees steht. Der 32 Jahre alte Sohn von König Salman hatte seine Macht in den vergangenen Monaten ausgebaut. So löste er im Juni Mohammed bin Najif als Thronfolger ab, wodurch ein wichtiger Zweig der Königsfamilie entmachtet wurde. Als Verteidigungsminister ist Mohammed zugleich für die Armee zuständig.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Israelische Luftangriffe in Gaza nach Vorfall an Grenze
Tel Aviv/Gaza (dpa) - Israelische Kampfflugzeuge haben am Dienstagabend mehrere Ziele im Gazastreifen angegriffen. Es seien "mehrere Terrorstätten in einem …
Israelische Luftangriffe in Gaza nach Vorfall an Grenze
Trumps Regierung kann FBI-Informanten nicht mehr bezahlen - welche Operationen jetzt gefährdet sind
Donald Trumps Regierung kann die FBI-Informaten nicht mehr bezahlen - nun sind einige Operationen gefährdet. Alle News aus dem Weißen Haus im Ticker.
Trumps Regierung kann FBI-Informanten nicht mehr bezahlen - welche Operationen jetzt gefährdet sind
Brexit: Kampf um May-Nachfolge parteiintern wohl entbrannt - ersetzt sie der Umweltminister?
Eine Lösung beim Brexit scheint derzeit nicht in Sicht. Parteiintern soll der Kampf um Mays Nachfolge entbrannt sein. Alle News im Live-Ticker.
Brexit: Kampf um May-Nachfolge parteiintern wohl entbrannt - ersetzt sie der Umweltminister?
Deutschland setzt Beteiligung an Sophia-Mission aus
Schleuserbekämpfung im Mittelmeer ist der Auftrag, doch in der Praxis wurden vor allem Bootsflüchtlinge gerettet. Die Marine setzt die Beteiligung an dem EU-Einsatz …
Deutschland setzt Beteiligung an Sophia-Mission aus

Kommentare