+
Hessens SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel (rechts) wird den sozialdemokratischen Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück im Wahlkampf bei Fragen zum Finanzmarkt beraten.

Schäfer-Gümbel wird Finanzmarkt-Berater von Steinbrück

Wiesbaden - Hessens SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel wird den sozialdemokratischen Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück im Wahlkampf bei Fragen zum Finanzmarkt beraten.

Das teilte Steinbrück am Mittwoch in Berlin mit, während Schäfer-Gümbel in Wiesbaden ankündigte: „Unser Ziel ist klar. Wir wollen am Finanzplatz Frankfurt den ehrbaren Kaufmann stark machen.“ Dazu gehöre eine Transaktionssteuer, um den Finanzsektor an der Krisenbewältigung zu beteiligen, sagte er der Nachrichtenagentur dpa. Zugleich forderte Schäfer-Gümbel erneut eine klare Trennung der Risiken beim Investmentbanking und dem Privatkunden-Geschäft der Banken.

Der Hesse ist auch im SPD-Bundesvorstand für den Finanzmarkt zuständig. Bei diesen Fragen werde Steinbrück aber „immer die Nummer eins bleiben“, da er Kanzlerkandidat und ausgewiesener Experte auf dem Gebiet sei, sagte Schäfer-Gümbel. Gemeinsames Interesse sei es, dem Thema Finanzmarkt sowohl in Landes- und Bundespolitik einen höheren Stellenwert zu geben.

Peer Steinbrück: Klare Kante und loses Mundwerk

Peer Steinbrück: Klare Kante und loses Mundwerk

„Es geht darum, dass die wesentlichen Geschäfte aus dem sogenannten grauen Markt an die Börse kommen. Dadurch wird der Finanzplatz auch nicht geschwächt, sondern, ganz im Gegenteil, gestärkt“, sagte Schäfer-Gümbel der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Donnerstag).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Familienministerin Barley: „Sexismus ist Alltag“
Derzeit solidarisieren sich User unter dem Hashtag #MeToo im Netz gegen Sexismus. Für Familienministerin Barley ist das Thema eine Herzensangelegenheit - auch aus …
Familienministerin Barley: „Sexismus ist Alltag“
Japaner wählen neues Parlament –Regierung kann mit Sieg rechnen
Japans rechtskonservativer Regierungschef Shinzo Abe will seine Macht sichern. Vorgezogene Neuwahlen sollen ihm ein frisches Mandat unter anderem für seinen harten …
Japaner wählen neues Parlament –Regierung kann mit Sieg rechnen
Katalonien: Puidgemont wertet Madrids Vorgehen als Rechtsbruch
Hier finden Sie den News-Ticker zum Katalonien-Konflikt: Was unternimmt die spanische Regierung? Wie ist die Lage in Katalonien? Alle Infos hier.
Katalonien: Puidgemont wertet Madrids Vorgehen als Rechtsbruch
Milliardär Babis gewinnt Wahl in Tschechien
Nach Polen und Ungarn siegt der Populismus nun auch in Tschechien - wenn auch unter anderen Vorzeichen. Viel hängt nun davon ab, mit wem der Milliardär Andrej Babis in …
Milliardär Babis gewinnt Wahl in Tschechien

Kommentare