+
Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) warnt vor Schwächung der Demokratie durch Angriffe auf die Medien.

Internationalen Tag der Pressefreiheit

Schäuble: Angriffe auf die Medien schwächen die Demokratie

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat zum Internationalen Tag der Pressefreiheit am Donnerstag vor einer Schwächung der Demokratie durch Angriffe auf die Glaubwürdigkeit der Medien gewarnt.

Berlin - „Wenn die Leistungsfähigkeit verantwortungsvoller Medien geschwächt wird, dann wird die Demokratie schwächer", sagte Schäuble dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Darum ist eine freie Presse so wichtig

In dieser Zeit der sich verändernden Medien- und Kommunikationssituation durch die moderne Technologie sei die Leistungsfähigkeit einer freien Presse umso wichtiger. „Im Zeitalter von Fakenews ist das noch stärker zu unterstreichen", betonte Schäuble.

Zwar seien in der Geschichte immer schon Informationen und Nachrichten gefälscht worden. Aber in dem Maße, wie heute durch die Entwicklung in der Informations- und Kommunikationstechnologie Meinungen, Informationen und Wirklichkeit manipuliert werden könnten, sei „eine noch nie dagewesene Dimension erreicht worden".

Weltweit wird am Donnerstag der Internationale Tag der Pressefreiheit begangen. Ins Leben gerufen wurde der Welttag der Pressefreiheit von der UN-Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur (Unesco).

Lesen Sie auchTrump boykottiert traditionelles Journalisten-Dinner - und lästert fies über das Event

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erdogan wünscht sich Ende der Spannungen mit Deutschland
Istanbul (dpa) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan will mit seinem Staatsbesuch in Deutschland die Spannungen zwischen Berlin und Ankara "vollständig" hinter …
Erdogan wünscht sich Ende der Spannungen mit Deutschland
Mehr als 4000 Gegendemonstranten stoppen AfD-Protestzug
Mehr als 4000 Demonstranten haben unter dem Motto "Rostock für alle" am Samstagabend einen Protestzug der AfD durch das Zentrum der Hansestadt verhindert.
Mehr als 4000 Gegendemonstranten stoppen AfD-Protestzug
Koalitions-Streit: Seehofer hält an Maaßen fest
Es steht Spitz auf Knopf für die Koalition. Gelingt es den Chefs von CDU, CSU und SPD, den Streit um Verfassungsschutzchef Maaßen endlich zu beenden? Eine Umfrage zeigt …
Koalitions-Streit: Seehofer hält an Maaßen fest
Schäuble: Keine Hoffnung auf viele Abschiebungen wecken
Berlin (dpa) - Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble plädiert in der Flüchtlingsdebatte für mehr Realismus und stärkere Integrationsanstrengungen: "Wir sollten uns klar …
Schäuble: Keine Hoffnung auf viele Abschiebungen wecken

Kommentare