+
Wolfgang Schäuble hat sich zustimmend über die Äußerung des Bischofskonferenz-Vorsitzenden Robert Zollitsch zur „Alternative für Deutschland“ geäußert.

Finanzminister pflichtet Erzbischof bei

Schäuble: "Demagogie" bei AfD unverantwortlich 

Stuttgart - Wolfgang Schäuble hat sich zustimmend über die Äußerung des Bischofskonferenz-Vorsitzenden Robert Zollitsch zur „Alternative für Deutschland“ geäußert. Die "Art von Demagogie“ bei der AfD sei unverantwortlich.

Bundestagswahl: Diese Koalitionen sind möglich

Bundestagswahl: Diese Koalitionen sind möglich

Volksabstimmungen auf Bundesebene lehnt Schäuble grundsätzlich ab. Er hätte nicht wissen wollen, welches Abstimmungsergebnis beispielsweise seine Idee zur Einberufung einer Islamkonferenz gehabt hätte. Über Jahrzehnte hätten Volksabstimmungen auch zur Einführung der Todesstrafe und zur Ablehnung von Ausländern geführt. Es sei ebenfalls nicht möglich, das Volk über haushaltspolitische Fragen abzustimmen zu lassen. Schäuble sprach bei der Veranstaltungsreihe „perspektiven“ im Haus der Katholischen Kirche. Dabei stellten sich baden-württembergische Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl den Fragen eines Moderators und aus den Reihen des Publikums.

KNA

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump schaut Sonnenfinsternis - und macht sich mit einer Aktion zum Gespött
US-Präsident Donald Trump hat die Sonnenfinsternis in den USA vom Weißen Haus aus verfolgt. Und erwischte mal wieder ein Fettnäpfchen.
Trump schaut Sonnenfinsternis - und macht sich mit einer Aktion zum Gespött
Trump will Kampf in Afghanistan verschärfen
Seit 16 Jahren kämpfen US-Soldaten in Afghanistan. Der Erfolg ist umstritten. Donald Trump war einer der größten Kritiker der US-Operation am Hindukusch. Er ließ sich …
Trump will Kampf in Afghanistan verschärfen
Anschlag auf Autos der Abgeordneten Michelle Müntefering
Erneut sind Autos einer Politikerin im Ruhrgebiet von Unbekannten durch einen Brandanschlag beschädigt worden. Traf es während des NRW-Landtagswahlkampfes einen …
Anschlag auf Autos der Abgeordneten Michelle Müntefering
Gabriel wirft Merkel mehrfachen Wortbruch vor
Kanzlerin Merkel verspricht, keine Sozialleistungen zu kürzen, um Lücken bei der Bundeswehr zu stopfen. Vizekanzler Gabriel glaubt ihr kein Wort. Er fordert von Merkel …
Gabriel wirft Merkel mehrfachen Wortbruch vor

Kommentare