+
Finanzminister Wolfgang Schäuble

Schäuble muss 2009 weniger Schulden machen

Berlin - Der Bund kommt im laufenden Jahr mit deutlich weniger neuen Schulden aus als geplant. Die Ursache sei laut IfW-Institut die bessere Wirtschaftsentwicklung.

Berechnungen des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW) für das “Handelsblatt“ ergaben ein Defizit von nur noch 38 Milliarden Euro. Der noch von der Großen Koalition Ende Mai verabschiedete zweite Nachtragshaushalt hatte hingegen mit frischen Krediten von 49,1 Milliarden Euro kalkuliert, dies wäre ein Höchststand seit dem Zweiten Weltkrieg gewesen.

Den bisherigen Schuldenrekord hatte 1996 der damalige CSU-Finanzminister Theo Waigel mit gut vierzig Milliarden Euro Nettokreditaufnahme. Im Bundesfinanzministerium wurden laut “Handelsblatt“ die Kieler Berechnungen in der Tendenz bestätigt: “Es wird sicher ein zweistelliger Milliardenbetrag weniger werden als geplant.“

Grund für die sinkende Verschuldung ist demnach vor allem die bessere Wirtschaftsentwicklung. Das Bundeskabinett hatte den zweiten Nachtragshaushalt im Mai und damit auf dem Höhepunkt der Rezession beschlossen. Dabei ging sie von einem massiven Anstieg der Arbeitslosigkeit bereits im laufenden Jahr aus.

Tatsächlich hat sich der Arbeitsmarkt aber als erstaunlich krisenfest erwiesen. “Die Ausgaben für Zinsen und den Arbeitsmarkt laufen deutlich besser als erwartet“, sagte IfW-Finanzexperte Alfred Boss dem “Handelsblatt“.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

150 Euro Bußgeld für "Masken-Muffel" in Nordrhein-Westfalen
NRW-Verkehrsminister Wüst will "keine lange Diskussion mehr mit Masken-Muffeln" - bei Verstößen gegen die Maskenpflicht in Bussen und Bahnen soll sofort ein Bußgeld …
150 Euro Bußgeld für "Masken-Muffel" in Nordrhein-Westfalen
Altmaier: Haben beim Klimaschutz zu spät gehandelt
Wirtschaftsminister Altmaier glaubt, dass Klimaneutralität bis 2050 möglich ist, ohne den Wohlstand aufzugeben. Dazu müssten Politik und Wirtschaft sich "unterhaken", …
Altmaier: Haben beim Klimaschutz zu spät gehandelt
TV-Blamage: Trump macht mit Corona-Zahlen Journalisten fassungslos - dann holt er seine Zettel raus
Dem US-Präsidenten scheint die Corona-Krise mehr und mehr über den Kopf zu wachsen. Im TV stellt er sich den Fragen eines Journalisten und verwirrt mit seiner Analyse.
TV-Blamage: Trump macht mit Corona-Zahlen Journalisten fassungslos - dann holt er seine Zettel raus
Ärzte warnen vor kommerziellen Motiven bei Klinik-Reformen
Wie viele Krankenhäuser braucht das Land - und wo? Die Frage, ob kleinere Standorte möglicherweise geschlossen werden könnten, ist heikel. Die Ärzte mahnen, Kapazitäten …
Ärzte warnen vor kommerziellen Motiven bei Klinik-Reformen

Kommentare