+
Angela Merkel.

GroKo-Spekulationen

Schafft es dieser CSU-Mann überraschend ins Kabinett Merkel?

  • schließen

Noch ist unklar, ob die GroKo kommt. Trotzdem wird in Berlin eifrig darüber spekuliert, welcher Politiker welches Amt bekommen könnte. Auch ein CSU-Mann könnte es ins Kabinett Merkel schaffen.

Noch ist unklar, ob die GroKo kommt. Trotzdem wird in Berlin eifrig darüber spekuliert, welcher Politiker welches Amt bekommen könnte. Unter Kanzlerin Angela Merkel würde SPD-Chef Martin Schulz Vizekanzler und Außenminister werden. Für die CSU soll Horst Seehofer das Arbeits- und Sozialministerium übernehmen, heißt es. 

Dem Handelsblatt zufolge soll Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) Finanzminister werden, falls es nicht der Merkel-Vertraute Peter Altmaier (CDU) bleibt. (Der GroKo-Ticker zum Parteitag der SPD)

Mehr Frauen für Merkels Kabinett

Merkel will aber auch mehr Frauen im Kabinett haben, auch eine Kronprinzessin müsste her. Gut möglich, dass die GroKo schnell platzt und Merkel damit erledigt ist. Ursula von der Leyen (CDU) würde sich anbieten, sie darf wohl Verteidigungsministerin bleiben. 

Auch interessant: Für den Merkel-Fall: Diese Frau ist ihre Nachfolge-Favoritin

Dafür stehen die rheinland-pfälzische CDU-Chefin Julia Klöckner als Familienministerin und Saar-Regierungschefin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) als Gesundheitsministerin vor dem Sprung ins Kabinett, wobei schon Altmaier auf der Saar-Fahrkarte fährt. Als Innenminister darf wohl Thomas de Mazière (CDU) weitermachen. Dass Glyphosat-Minister Christian Schmidt (CSU) bleibt, ist unwahrscheinlich. 

Lesen Sie auch: Heftiger Schmuggel-Vorwurf gegen Scheuer: CSU-General schießt zurück

CSU-Mann Scheuer könnte überraschend ins Kabinett aufrücken

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer wird als Verkehrsminister gehandelt, Ex-SPD-Generalsekretär Hubertus Heil als Forschungsminister. Was aus Sigmar Gabriel (SPD) wird? Einer YouGov-Umfrage zufolge wollen 33 Prozent der Bürger, dass er Vizekanzler bleibt, nur 22 Prozent wollen Schulz. Vielleicht bekommt Gabriel das Wirtschaftsministerium, das Brigitte Zypries abgeben will. 

Andreas Scheuer, Angela Merkel und Horst Seehofer beim CSU-Parteitag.

Justizminister Heiko Maas (SPD) rutschte jüngst in Umfragen ab. Ob er weitermacht? Von Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) und Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) war nichts Gegenteiliges zu hören. 

Auch interessant: „Hart aber Fair“-Gast: Dieser Satz im Sondierungspapier kündigt Merkels Rückzug an

Lesen Sie auch: Umfrage-Schock: SPD stürzt Richtung AfD ab

Auch interessant: Grünen-Chefin Peter: Das war Merkels großer Flüchtlings-Fehler

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Republikaner Scott liegt nach Nachzählung in Florida vorne
Tallahassee (dpa) - Nach der Nachzählung von Stimmen bei der Senatswahl im US-Bundesstaat Florida liegt der Republikaner Rick Scott vorne.
Republikaner Scott liegt nach Nachzählung in Florida vorne
Merz verrät sein gigantisches Einkommen, zählt sich aber nicht zur Oberschicht
Friedrich Merz hat zum ersten Mal öffentlich gemacht, wie viel Geld er im Jahr verdient. Die Summe ist gigantisch. Der CDU-Politiker zählt sich trotzdem zur …
Merz verrät sein gigantisches Einkommen, zählt sich aber nicht zur Oberschicht
Gauland zu Merkel-Nachfolge: Kramp-Karrenbauer ist „Merkel mit anderem Namen“
Wie gefährlich wird der CDU-Machtkampf der möglichen Kandidaten Kramp-Karrenbauer, Spahn und Merz für die AfD? Gauland macht sich wenig Sorgen. Alle News im Blog.
Gauland zu Merkel-Nachfolge: Kramp-Karrenbauer ist „Merkel mit anderem Namen“
AfD-Spendenaffäre: Weidel unter Druck - Jetzt meldet sich Chef Meuthen mit kritischen Worten
Eine Spendenaffäre erschüttert die AfD. Fraktionschefin Alice Weidel sieht sich zu Unrecht beschuldigt. Jetzt spricht AfD-Chef Jörg Meuthen im ZDF.
AfD-Spendenaffäre: Weidel unter Druck - Jetzt meldet sich Chef Meuthen mit kritischen Worten

Kommentare